Erfolgreiche Blogger und ihr Einfluss auf die Leser

Wann ist ein Blogger erfolgreich? Diese Frage habe ich mir vor einigen Tagen auf Instagram gestellt und meinen Senf dazu abgegeben. Die Resonanz darauf war sehr groß und damit natürlich auch der Zuspruch, welchen ich von euch erhalten habe. Jeder der gerne bloggen möchte, sollte dies meiner Meinung nach auch tun. Unbedingt sogar, sofern er oder sie mit Begeisterung und Herz bei der Sache ist. Wenn ihr gerne schreibt, schöne Fotos macht und euer Wissen weiter vermitteln wollt, warum nicht? Das Internet bietet genügend Platz für uns alle und somit hat auch jeder die Chance seiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Was ist aber, wenn man einen Blog ausschließlich deswegen startet, um Kooperationen bzw. gratis Werbegeschenke zu erhalten? Wenn man sich Follower kauft, bei der Zahl der Seitenaufrufe schummelt und dann so tut, als wäre man binnen kurzer Zeit einer von den ganz Großen? Wenn man den Postler mittlerweile schon beim Namen kennt, weil er täglich mit mehreren Paketen vor der Türe steht?

Ist man ein erfolgreicher Blogger, wenn man selbst bei Zeitschriften anfragt, ob sie nicht einen Artikel über einen selbst veröffentlichen können oder wenn man massenhaft Mails ohne Sinn und Inhalt an Firmen schickt, in der Hoffnung dadurch ein gratis Produkt zu bekommen? Nein!

Erfolgreich Bloggen

Meiner Meinung nach ist ein erfolgreicher Blogger jemand, der sich selbst treu bleibt, den Blog in erster Linie für sich und nicht für andere führt, auch einmal Nein zu Kooperationen sagt, weil er auf einen gratis Tee verzichten kann und weil er, auch wenn er nicht über 10.000 Instafollower oder 8.000 Seitenaufrufe im Monat hat, trotzdem mit Herz und Seele bei der Sache ist und einfach Spaß am Bloggen hat! Das sind für mich die wahren Blogger!

Es gab eine Zeit, da dachte ich, die größeren Urgestein-Blogger wären arrogant und hochnäsig. Heute tut mir dieses Vorurteil von Herzen leid und ich verstehe nun, warum sie auf Events eher unter sich bleiben, nicht mit jedem ins Gespräch kommen wollen und warum sie teilweise so genervt von den ganzen neuen Bloggern sind. Die großen und bekannten Blogger wie zum Beispiel DariaDaria, Who is Mocca oder Nina von Berries and Passion arbeiten schon sehr lange und hart an ihrem Blog und sind nicht von heute auf morgen bekannt geworden.

Um dahin zu kommen, wo diese drei Frauen heute sind, braucht es mehr, als nur ein paar gratis Werbegeschenke in die Kamera zu halten und mit Followerzahlen zu prahlen! Ein Blog ist harte Arbeit, benötigt viel Zeit und vor allem möchte man als Leser eine Bindung bzw. Sympathie zu dem Menschen, der diesen Blog betreibt, aufbauen können! Man muss einem Blogger vertrauen und ihm seine Meinung abnehmen können. Egal ob man nun der gleichen Ansicht ist oder nicht.

Ein Blogger muss authentisch sein. Ich persönlich kann mit falschen Personen nicht einmal im echten Leben etwas anfangen, warum also sollte ich dann so einen Blog lesen? Niemand mag lange Werbeeinblendungen während eines guten Films. Warum aber machen dann manche Leute einen reinen Werbeblog – vollgestopft mit Bannern und Produktplatzierungen?

Blogger sind Influencer

Blogger sind Influencer und das ist auch der Grund, warum ich dieses Thema heute noch einmal etwas genauer hier ansprechen will. Keine Angst, Influence hat nichts mit der Grippe zu tun und niemand bekommt davon einen Virus. Influencer sind schlichtweg Meinungsmacher. Blogger beeinflussen ihre Leser durch Postings auf Instagram, Snapchat Stories und mit ihren Blogbeiträgen, indem sie Produkte promoten und ihre Meinung äußern. Sie zeigen was gerade angesagt ist, was neu auf den Markt kommt und was man unbedingt haben muss.

Blogger sind aber mittlerweile noch viel mehr! Sie sind zu einem Schönheitsideal geworden, üben einen großen Einfluss auf ihre Leser aus und haben – vielleicht sogar ohne es zu wollen – eine Vorbildfunktion entwickelt und haben diesbezüglich nun auch Verantwortung gegenüber ihren Lesern zu tragen!

Ich finde, dass sind alles sehr wichtige Punkte, die man als Blogger immer ein wenig im Hinterkopf behalten sollte. Vor allem den neuen Bloggern möchte ich diese gerne ans Herz legen. Natürlich bin ich, was das Bloggen angeht selbst erst sehr kurz dabei, aber ich habe mir vor dem Start sehr viele Gedanken darüber gemacht.

Ein Jahr lang habe ich mir den Kopf darüber zerbrochen, ob ich überhaupt das Zeug zur Bloggerin habe, ob ich das durchziehen kann und vor allem, was ich mit meinem Blog überhaupt erreichen will. Ich will jetzt nicht egoistisch oder hochnäsig klingen, aber ich glaube, dass meine Sprinzeminze ganz ok geworden ist und auch einen Mehrwert für meine Leser bieten kann. Natürlich habe ich nur begrenzt Zeit zum Bloggen, da ich ja berufstätig bin und sehr viel Wert auf meine Privatsphäre lege.

Aber ich gebe mir große Mühe um mich stetig zu verbessern und weiter zu entwickeln und ich kann euch mit gutem Gewissen sagen, dass ich 80-90% aller Kooperationsanfragen ablehne und nur das mache, was mich wirklich interessiert. Ich habe keine Angst davor, meine eigene Meinung zu äußern, auch nicht vor Kritik, solange sie konstruktiv ist und ich habe auf jeden Fall vor, noch eine ganze Weile aus vollem Herz und aus Spaß an der Sache weiter zu bloggen.

Die Meinung der Blog-Leser

Zum Schluss und nachdem ich mich nun dieser schweren Last, die schon seit langem auf meinem Herzen liegt und unbedingt raus musste, entledigen konnte, habe ich mir noch etwas überlegt; Mich interessieren zu diesem Thema auch die Meinungen der Leser und ich frage mich wie groß der Einfluss der Blogger auf ihre Leser wirklich ist! Aus diesem Grund habe ich fünf Blog-Leserinnen gebeten mir ein paar kurze Fragen zu beantworten – aber lest selbst:

Bettina Interview Blog

Bettina ist 27 Jahre alt und lebt in Wien. Ihre liebsten Blogs/Vlogs sind BeautyPeachiii (Mary M.), Samantha Ravndahl, Sprinzeminze und Merce Dalgic

Meine Lieblingsblogs besuche ich ca. 3x pro Woche, meist wenn ich auf dem Weg zur Arbeit bin, um mir die Zeit in der U-Bahn zu vertreiben oder auch wenn ich abends zu Hause bin.

Von den aufgezählten Blogs gehört der von Mary M. zu meinem allerliebsten, weil ich sie als Person mit ihrer Natürlichkeit sehr faszinierend finde und für mich nahbare, sympathische Blogger am interessantesten sind.

Außerdem gefällt es mir. dass eigentlich nichts oder sehr selten etwas in ihren Beiträgen zu sehr als Werbung verkauft wird. Es nervt mich wenn man gleich auf den ersten Blick erkennt „aha die/der wurde von der Firma angeschrieben, bekommt das Produkt gratis und muss jetzt dafür werben.“ Natürlich weiß ich, dass Blogger das machen und der Blog auch davon lebt, aber wenn es so wirkt als wär es das einzige Ziel vom Blogger jetzt Werbung zu machen für irgendetwas, dann verliert das für mich schnell Glaubwürdigkeit.

Und weil ich das auch nicht mag. hab ich auch tatsächlich noch nie etwas beworbenes gekauft! Wobei ich mir interessante Sachen dann schon genau anschaue und zumindest drüber nachdenke es zu kaufen.

Unzufriedenheit mit sich selbst, wenn man schöne Fotos von Bloggern sieht, kenne ich auch. Dabei geht es mir aber eher weniger um optische Dinge, sondern eher um den Lebensstil. Wenn ein Blogger jetzt 30 mal im Jahr da und dort hinfährt und darüber berichtet, was mir z.B. einfach nicht möglich ist.

Ich selbst nutze Facebook, Instagram und verfolge Vlogs auf Youtube.

Goldener Marienkäfer
Angelika Blogger Österreich Wien Meinung

Angelika wird bald 33 und lebt in Salzburg. Am liebsten liest sie die Blogs von Ginger in the Basement, Constantly K. und Sprinzeminze

Wie oft besuchst du deine Lieblingsblogs?
Meine Lieblingsblogs besuche ich einmal die Woche.

Was gefällt dir an diesen Blogs besonders gut?

Ginger in the Basement ist einfach traumhaft ich liebe ihre Essensbeiträge und ihre wunderbaren Tipps für Salzburg. Constantly K. für die oberaffengeile Attitude und den geilsten Geschmack/Gespür für Kleidung und Trends. Sprinzeminze, ich liebe ihre Sicht auf die Dinge des Lebens und ihren Schreibstil, ich mag es einfach ihren Blog zu lesen es fesselt mich jedes Mal wieder.

Hast du schon einmal etwas gekauft, weil ein Blogger es auf seinen Kanälen empfohlen hat?

Auf alle Fälle, z.B. das Matcha Latte Set von KISSA.

Fühlst du dich manchmal unzufrieden mit dir selbst, wenn du dir Fotos oder Beiträge von Bloggern ansiehst?

Ich würde es nicht unzufrieden nennen eher sowas wie „neidig“ auf Blogger, weil ich auch gerne mal jemanden hätte der so tolle Fotos von mir macht, oder ich auch gerne das Schreibtalent hätte, oder einfach auch mal ein Geschenk bekommen möchte.

Was nervt dich persönlich an Bloggern?

Das manche einfach wirklich ihr komplettes Leben bei den Instastories oder ähnlichem abladen.

Welche Social Media Kanäle nutzt du?

Ich nutze selbst Instagram und Facebook.

Goldener Marienkäfer
Sandra Meinung zu Bloggern Interwiev Fragen

Sandra ist 25 Jahre alt und lebt in Wien und Kärnten. Am liebsten liest sie den Blog von The Daily Dose

Wie oft besuchst du deinen Lieblingsblog?

Alle zwei bis drei Tage, manchmal auch öfter wenn ich gerade einen neuen Beitrag entdeckt habe oder etwas mehr Zeit habe.

Was gefällt dir an diesem Blog am besten?

Die professionelle Art – das fängt bei den Beiträgen an und endet bei den Fotos – und das so gut wie jedes Thema abgedeckt wird von Outfits über Rezepte aber auch Jobporträts und Interieur.

Hast du schon einmal etwas gekauft, weil ein Blogger es auf seinen Kanälen empfohlen hat?

Auf jeden Fall da ich auf Blogs auch gezielt nach Inspirationen suche und wenn mir ein Teil gefällt, wandert es auch in meinen Warenkorb. Allerdings kaufe ich nie etwas, weil ich so sein will wie der Blogger an sich sondern nur, wenn es mir auch wirklich gut gefällt und es zu mir und meinem Stil passt. Vor allem bei Beautyprodukten hole ich mir aber hier gerne Inspirationen und Tipps.

Fühlst du dich manchmal unzufrieden mit dir selbst, wenn du dir Fotos oder Beiträge von Bloggern ansiehst?

Da ich selbst auch blogge, weiß ich nur zu gut um die Scheinwelt die auf Instagram & Co zur Schau getragen wird und kann das ganz gut differenzieren da mir klar ist, das viele der Fotos gestellt sind um den Ansprüchen, die auf diesen Plattformen gestellt werden, zu genügen. Allerdings ertappe auch ich mich dabei, andere um den flachen Bauch oder das tolle Frühstück zu beneiden. Dann muss man sich vor Augen führen, das wir in Zeiten von Photoshop leben und das dies nur Momentaufnahmen sind, niemand ist perfekt.

Daher versuche ich mich hier gezielt abzugrenzen und wenn manchmal der Neid aufkommt, so muss man sich immer daran erinnern, das niemand perfekt ist und vieles geschönte Momentaufnahmen sind die aber kein echtes Leben widerspiegeln.

Was nervt dich persönlich an Bloggern?

Mich nervt es, wenn augenscheinlich sehr viele Produkte beworben werden, die nicht wirklich zu der Person passen und diese scheinbar nur darauf aus ist, Kooperationen zu pushen. Auch schlecht geschriebene Beiträge, die nur aus wenigen Zeilen bestehen spiegeln meiner Meinung nach wieder, dass sich hier jemand sehr wenig Mühe gegeben hat und bergen auch die Gefahr, dass durch viele solcher schlecht geschrieben und nur halbherzigen Blogs die gesamte Branche leidet.

Zudem finde ich merkt man es sehr schnell, wenn jemand nicht authentisch ist und sich selbst nicht treu bleibt, nur um gratis Dinge zu bekommen und sich nicht wirklich um seine Leser kümmert.

Welche Social Media Kanäle nutzt du?

Für den Blog natürlich die gesamte Bandbreite von Instagram, Snapchat und Facebook – privat bin ich allerdings nur auf Facebook zu finden.

Goldener Marienkäfer
Romana Meinung Interview Blogger Einfluss auf Leser

Romana ist 24 Jahre alt und lebt in Hermagor, im wunderschönen Kärnten. Am liebsten besucht sie den Sprinzeminze-Blog

Wie oft besuchst du deinen Lieblingsblog?

Den Blog selbst besuche ich mehrmals die Woche – die weiteren Sozial Media Kanäle von Sprinzeminze eigentlich jeden Tag um zu sehen ob’s was neues gibt.

Was gefällt dir an diesem Blog am besten?

Am besten?! Schwierige Frage, eigentlich alles. Angefangen beim Aufbau der Seite selbst, das Layout, die Farben, Schriftarten & natürlich auch die vielfältigen Beiträge inkl. der Fotos die immer perfekt im Stil harmonieren.

Hast du schon einmal etwas gekauft, weil ein Blogger es auf seinen Kanälen empfohlen hat?

Einmal?! Na klar, schon öfters. Ich finde es immer wieder spannend, welche Dinge die Blogger so testen und welche Meinungen sie dann dazu haben. Außerdem finde ich das wirklich praktisch. So lerne ich Dinge kennen, die ich sonst vielleicht nie kennenlernen würde.

Fühlst du dich manchmal unzufrieden mit dir selbst, wenn du dir Fotos oder Beiträge von Bloggern ansiehst?

Nein, überhaupt nicht. Ich finde, jeder Mensch ist auf seine eigene Art und Weise besonders. Perfektion ist nicht immer alles. Kein Blogger dieser Welt ist perfekt, sie sind doch auch nur ganz normale Menschen mit dem Unterschied, dass sie ihr Leben öffentlich teilen.

Was nervt dich persönlich an Bloggern?

Wenn es bei dem Blog nur WERBUNG für Marken (Firmen etc.) gibt. Ich lese einfach lieber auch zwischendurch mal Geschichten von Erlebnissen, die ein Blogger so hat, Reisen die gemacht werden oder einfach aus ihrem Alltag. Klar werben sie für Produkte, die sie entweder geschenkt bekommen oder kaufen, aber immer muss das echt nicht sein.

Welche Social Media Kanäle nutzt du?

Instagram, Facebook, Snapchat.

Goldener Marienkäfer
Raffaela Meinung zum Bloggen Wien

Raffaela ist 20 Jahre alt und wohnt in Gmunden. Ihr Lieblingsblog ist von Lealiiiiiiii

Wie oft besuchst du deinen Lieblingsblog?

Jedesmal bei einem neuen Eintrag und auch teilweise zwischendurch, um mir nochmal einen Beitrag durchzulesen.

Hast du schon einmal etwas gekauft, weil ein Blogger es auf seinen Kanälen empfohlen hat?

Ja, schon ein paar Mal.

Fühlst du dich manchmal unzufrieden mit dir selbst, wenn du dir Fotos oder Beiträge von Bloggern ansiehst?

Manchmal, aber dann halte ich mir vor Augen, dass niemand perfekt ist und ich selbst meine Unzufriedenheit ändern könnte.

Was nervt dich persönlich an Bloggern?

Mir fällt gerade leider nichts ein, was mich an Bloggern nerven könnte. Sie sollen einfach immer sie selbst bleiben. Das ist wichtig.

Welche Social Media Kanäle nutzt du?

Instagram, Facebook und Youtube.

Goldener Marienkäfer
Blogger fragen Blogger

1500
5 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
Ani

Sehr sehr cooler Beitrag liebe Iris <3 <3 <3 Danke auch für die Meinungen der LeserInnen, die du vorgestellt hast! Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Bloggen wirklich Arbeit bedeutet, wenn man es professionell betreiben möchte! Wenn es jemand nur betreibt aufgrund der Geschenke und Einladungen, dann hat das Ganze sowieso schnell ein Ende 🙂

**Ani**

Heike

Ein richtig toller Beitrag der es auf dem Punkt bringt ?? Ich denke genauso über diese Thema und vor allem soll es einen Spaß machen ?
Mach weiter so…
Liebe Grüße aus OÖ

xoxo
Heike

Karolina

Ein toller und sehr ehrlicher Beitrag. Ich finds echt klasse, dass du Leser mit ihrer persönlichen Meinung zeigst. Ich find es wichtig auch mal Leser zu Wort kommen zu lassen, denn sie sind diejenigen die alles wahrnehmen.
Ich finde Authentizität ist ein wichtiger Punkt, der an erster Stelle steht. Ich führe selber einen Blog und möchte authentisch wahr genommen werden und natürlich dass meine Leser mir Glauben schenken.

Liebe Grüße Aus Wien
Karolina

Simone

Ich teile Deine Einstellung mit Dir, man sollte sich selbst immer treu bleiben, auch wenn die Konkurrenz hart ist. Liebe Grüsse aus der Schweiz, Simone von littleglitterybox.com

Ulli

Liebe Iris sprinzeminze !
Ein interessanter Beitrag der Lust macht auch darüber (zB Blogger’s Daily life oder so ?) mehr zu erfahren – auch ich lese deinen u ein paar andere Blogs regelmäßig – aufmerksam gemacht werde ich dabei übrigens meist auf Instagram (oft) oder auch Facebook (seltener); jedenfalls gefällt mir deine „bunte“ Mischung ausgesprochen gut… alles gute weiterhin ? ❤lich Ulrike