Heute an morgen denken. Bring deine Vorsorge in Bewegung

0 Comment
Vorsorge

Hast du dir schon einmal Gedanken über die Zukunft gemacht? Und damit meine ich nicht, welches Kleidungsstück du morgen anziehen sollst oder welche Termine für die kommende Woche in deinem Kalender eingetragen sind. Meine Frage bezieht sich viel mehr auf deine persönliche Vorsorge. Ein Thema über das wir alle früher oder später ernsthaft nachdenken sollten.

Vorsorge

Denn, was wäre, wenn dir morgen etwas passiert und du dadurch nicht mehr zur Arbeit gehen kannst? Wenn sich dein Leben durch besondere Umstände oder einen Schicksalsschlag drastisch verändern würde? Und wirst du dir auch später in deinem verdienten Ruhestand noch einen guten Lebensstandard leisten können?

Sehr viele offene Fragen, die nur die Zeit beantworten kann. Aber du musst nicht untätig bleiben bis sich die Dinge entwickeln, sondern du kannst deine Zukunft selbst gestalten. Zum Beispiel indem du rechtzeitig Vorsorge für alle Eventualitäten triffst.

Vorsorge

Passend zur Vorsorge in Bewegung bringen – Kampagne der Raiffeisen Versicherung erzähle ich dir heute etwas mehr über die Meine Raiffeisen FondsPension und auch darüber, warum mich dieses Thema seit einigen Jahren so sehr beschäftigt.

Vorsorge

Durch meinen Beruf als Ordinationsassistentin habe ich täglich mit kranken Menschen zu tun. Da ich aber in einer Ordination arbeite und die Menschen zu uns in die Praxis kommen müssen, bekomme ich von ihrem Privatleben nur noch sehr wenig bis gar nichts mehr mit. Dies war aber nicht immer so. Denn was du vielleicht noch nicht über mich wusstest, vor meiner Zeit als Ordinationsassistentin habe ich als Heimhilfe gearbeitet.

Als mobile Heimhilfe um genauer zu sein. An fünf bis sechs Tagen die Woche war ich so in den unterschiedlichsten Wohnungen und Häusern von Klienten in ganz Wien unterwegs, um sie in ihrer eigenen und vertrauten Umgebung bei den Aufgaben und Herausforderungen des täglichen Lebens zu unterstützen und zu pflegen.

In dieser Zeit habe ich sehr viel Armut gesehen und das mitten in Österreich, im Herzen von Wien. Menschen in allen Altersgruppen, kaum noch fähig das eigene Leben zu bewältigen und in einer ständigen finanziellen Not.

Vorsorge

Die Geschichte eines Klienten von damals, der gerade einmal 30 Jahre alt war und das ganze Leben noch vor sich hatte, hat mich besonders mitgenommen. Ein Verkehrsunfall hat ihn in den Rollstuhl gebracht. Von heute auf morgen war er nicht nur gelähmt und aufgrund seiner Arbeitsunfähigkeit in Pension, sondern er war auch finanziell vollkommen am Ende.

Er hatte sich in seinem bisherigen Leben nichts angespart und auch seine Familie war arm wie Kirchenmäuse. Das nötige Kleingeld um seine Wohnung behindertengerecht umzubauen und trotz Einschränkungen in einen normalen und geregelten Alltag zurück zu finden fehlte.

Letztes Jahr habe ich meinen 30. Geburtstag gefeiert und plötzlich fing ich an mir auch selbst diese „Was wäre wenn…?“ – Fragen zu stellen. Das Schicksal dieses einen Klienten im Rollstuhl war nur eines von vielen, die ich während der gesamten Zeit, in welcher ich nun schon im sozialen Beruf tätig bin, miterlebt habe. Es gibt noch so viele mehr und ganz ehrlich, ich bin sehr froh darüber, dass keine dieser Geschichten meine eigene ist.

Trotzdem, das Schicksal schläft nicht, und heute, wenige Tage vor meinem 31. Geburtstag bin ich froh, dass ich vor einem Jahr diesen Schritt gegangen bin und an meine Vorsorge gedacht habe. Es ist wichtig auch beim Finanziellen an später zu denken, um so im Fall der Fälle eine „Sorge“ weniger zu haben.

Vorsorge

Bring deine Vorsorge in Bewegung

Meine Raiffeisen FondsPension bringt deine Vorsorge in Bewegung und vereint das Beste aus zwei Welten: Den Schutz einer Lebensversicherung und die Dynamik eines Fonds! Man muss sich also nicht mehr für eines davon entscheiden.

Vorsorge

Private Vorsorge wird immer wichtiger. Aber warum ist das so?

Die Lebenserwartung steigt, wir werden immer älter. Früher galt man mit 65 Jahren als alt. Heute wollen wir in der Pension noch einmal so richtig durchstarten. Immerhin besteht das Jahr in der Pension aus 365 Urlaubstagen. Endlich genug Zeit, um Neues auszuprobieren, die freie Zeit aktiv zu gestalten und Pläne zu schmieden.

Doch Zeit ist – wie so oft im Leben – Geld. Natürlich werden wir auch in Zukunft eine gesetzliche Alterspension erhalten. Aber wir wissen heute schon, dass uns eine mehr oder weniger große Pensionslücke erwartet. Private Vorsorge ist daher wichtig, um sich im Ruhestand den gewohnten Lebensstandard weiter leisten zu können.

Vorsorge

Wie ist Meine Raiffeisen FondsPension aufgebaut?

Je nach Risikofreudigkeit stehen dir vier Dachfonds zur Verfügung und du wählst selbst aus, in welche Fonds du gerne veranlagen möchtest. Entschließt du dich bei Vertragsablauf zu einer Auszahlung als Pension, so wird dein Guthaben in den klassischen Deckungsstock übertragen.

Zusätzlich kannst du dich und damit deine gesamte Familie für den Fall des Ablebens, der Berufsunfähigkeit oder schwerer Krankheit finanziell absichern. Meine Raiffeisen FondsPension kann flexibel sowohl in der Ansparung als auch in der Entnahme entsprechend den jeweils aktuellen Bedingungen an deine Lebenssituation angepasst werden.

Vorsorge

Wann ist der beste Zeitpunkt um mit einer Vorsorge zu beginnen?

Gestern! Bei der Vorsorge gilt, je früher, desto besser. Denn umso früher du mit der Einzahlung beginnst, desto länger ist der Zeitraum, den du für die Ansparung zur Verfügung hast. Rechtzeitige Vorsorge zahlt sich also aus!

Vorsorge

Mehr über die „Meine Raiffeisen FondsPension“ erfährst du bei einem persönlichen Gespräch in deiner nächsten Raiffeisen Bank oder unter folgendem Link: www.raiffeisen-versicherung.at

Vorsorge

Hast du dich bereits mit dem Thema Vorsorge auseinander gesetzt? Zahlst du vielleicht sogar schon in einen Pensionsfond ein? Wie wichtig ist dir finanzielle Vorsorge? Ich freue mich über deine Meinung unten in den Kommentaren!


Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze doch meinen Blog, indem du diesen Beitrag mit deinen Freunden und Bekannten teilst. Klicke ganz einfach auf eines der Symbole unten und schwupps hast du meine Inhalte unter die Leute gebracht.

Du willst mir eine Freude machen? Dann kommentiere doch diesen Beitrag. Ich bin sehr auf deine Meinung und deine Erfahrungen zu dem Thema gespannt. Du musst dich nicht registrieren und kannst ganz einfach drauflos tippen.

Lifeupdate: Frühstück mit mir + Gewinnspiel ⓘ Gewinnspiel ⓘ Werbung In diesem Blogbeitrag verrate ich dir, wie ich es geschafft habe zur Frühstückerin zu werden und ich nenne dir 5 gut...
Ich habe mich unter Wert verkauft – Blogger über Kooperationen Erfahrungen mit Kooperationen - Ich habe es schon wieder getan. Und damit meine ich nicht, dass ich mich beim Essen von Spaghetti mit Tomatensauce ang...
Lifeupdate – Hermagor oder Wien Wie beginnt man eine berufliche Auszeit bzw. einen freien Sommer besser, als mit einem Urlaub bei Familie und Freunde in der Heimat? Und damit Hallo u...
1500