Der Detox Mythos und was ich davon halte

17 Comments
Detox

Gerade jetzt im Frühling liest und hört man wieder vermehrt von diversen Detox Produkten. Ein Wundermittel in Form von Säften und Tees, welche eine Entschlackung oder sogar eine Entgiftung unseres Körpers versprechen. Doch was ist wirklich dran an diesen Detox Versprechungen? Und warum ich nichts von Detox halte, aber trotzdem gerne eine Gurkenscheibe in meinem Wasserglas habe, erzähle ich euch heute in diesem Beitrag.

In letzter Zeit vergeht so gut wie keine Woche, in der ich nicht mindestens eine Kooperationsanfrage für einen Detox Tee oder ein Detox Programm erhalte. In den Mails jener ominösen Gesundheitsfirmen wird mir versprochen, dass ich durch deren Produkte meinen Körper von sämtlichen Schadstoffen reinigen kann, zugleich auch noch fit werde und meine gewünschte Bikinifigur ausschließlich durch das Trinken von Tees erreiche. Aber stimmt das alles wirklich und kann das überhaupt funktionieren oder ist das nur ein mieser PR-Gag mit falschen Verkaufsversprechungen?

Wasser

Was ist Detox?

Ich bin weder ErnährungsforscherIn, noch ÄrztIn oder gar eine Detox SpezialistIn. Ich lasse euch heute lediglich an meinen eigenen Erfahrungen und meiner persönlichen Meinung teilhaben. Dennoch reicht, wie ich finde, ein wenig guter alter Hausverstand aus um zu erkennen, dass uns hier ein teilweise richtiger Bockmist vorgegaukelt wird. Die Befürworter von Detox gehen davon aus, dass sich täglich mehrere Giftstoffe in Form von äußeren Umwelteinflüssen, schlechter Ernährung, sowie gesundheitsbedrohlichen Verhaltensweisen, wie Alkohol- und Tabakkonsum, in unserem Körper ansammeln. Soweit so gut. Dass der Mensch in den letzten Jahren vermehrt diesen Einflüssen ausgesetzt ist und das wir verlernt haben auf unseren Körper, sowie auf unsere Gesundheit acht zu geben, will ich gar nicht bestreiten. Aber können wir wirklich durch das Trinken eines Detox Tees eben diesem Fehlverhalten entgegen wirken?

Detox

Der Begriff Detox stammt aus dem englischen Wort detoxication und bedeutet so viel wie Entgiftung. Dies ist auch der Grundgedanke einer Detox Kur. Durch eine 3 bis 21-tägige Fastenkur sollen Gifte, sogenannte „Schlacken“ die sich durch Stress, ungesunde Ernährung und Umwelteinflüsse in unserem Körper angesammelt haben, durch zum Beispiel dem Trinken eines Tees ausgespühlt werden. Bis heute ist noch nicht wissenschaftlich bewiesen, ob es diese Schlacken in unserem Körper überhaupt gibt.

Detox

Warum greifen Leute zu Detox Produkten?

Dennoch boomt der Detox Markt. Niemand von uns möchte Gifte in seinem Körper haben, die auf Dauer gesehen krank, müde oder dick machen könnten. Detox ist also eine gute und doch etwas kostspieligere Methode um unserem Körper etwas Gutes zu tun. Glauben wir zumindest, immerhin wird uns dies ja von den Herstellern vorgegauckelt.

Wenn ich eines während meiner gesamten Ausbildungen im Gesundheitswesen gelernt habe, dann, dass uns kein Tee und keine Saftkur der Welt von irgendwelchen Giften, sowie unserem ungesunden Lebensstil befreien kann. Lediglich kann eine Detox Kur ein Ansporn dafür sein, dass wir wieder bewusster auf unsere Ernährung achten und dem Körper mehr Vitamine zuführen. Im Grunde wissen wir doch alle, wie wir uns gesund und fit halten können und was dafür notwendig ist.

Viel Bewegung, Flüssigkeit in Form von Wasser oder Fruchtsäften und mindestens 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag. Das ist ganz schön viel was unser Körper da von uns verlangt, nicht wahr? Und klingt es da nicht viel besser und einfacher, wenn man einfach nur ein paar Tage lang einen Tee oder eine Saftkur trinken muss um wieder alles ins Lot zu bringen? Gewiss!

BWT Mineralizer

Wie wirkt eine Detox Kur?

Die ersten Tage einer Detox Diät stellen für viele eine große Herausforderung dar. Auf feste Nahrung wird gänzlich verzichtet. Stattdessen werden diverse kaltgepresste Säfte oder ungezuckerte Tees für 3-5 Tage oder sogar bis zu 3 Wochen getrunken. Durch diese Getränke wird dem Körper auf natürlichem Weg sehr viel Flüssigkeit, Elektrolyte und Vitamine zugeführt. Das hilft unserem Körper natürlich und ist gesund. Nach einer Eingewöhnungsphase in welcher viele Hunger leiden und über Kopfschmerzen klagen, verspüren wir dann auch schon die ersten Erfolge und fühlen uns fitter, aufgeweckter und gesünder.

Da ich selbst schon einmal eine Saftkur für drei Tage gemacht habe, spreche ich da aus Erfahrung. Die anfänglichen Beschwerden nehmen ab, der Körper stellt sich um und die Kur geht zu Ende. Auch ein paar Gramm auf der Waage scheinen wir verloren zu haben, die sich aber ganz einfach erklären lassen. Unsere Lebensmittel sind mit sehr viel Salz angereichert. Dieses Salz speichert das Wasser im Körper. Während der Detox Kur wird vollkommen auf feste Nahrung und somit auch auf Salz verzichtet. Wir verlieren also Flüssigkeit, entleeren unseren Magen-Darm-Trakt und kurze Zeit nach unserer Detox Kur machen wir zusätzlich Bekanntschaft mit dem Jojo-Effekt.

Was glaubt ihr, wie viele der versprochenen Gifte (Schlacken) ihr während dieser Detox Kur aus eurem Körper geschwemmt habt? Ich behaupte keine und solange kein einziger Hersteller von Detox Produkten endlich einmal bereit ist aufzuklären, welche giftigen Schadstoffe wir dank seiner Detox Kur und vor allem wie aus unserem Körper schwemmen können, bleibe ich auch dieser Ansicht.

Wasser trinken

Detox in der Medizin

Nicht alles zum Thema Detox ist meiner Meinung nach schlecht. Der Grundgedanke ist gut und die Idee sogar schon steinalt, nur wurde sie damals als Heilfasten bezeichnet. Auch in der Medizin finden die Wörter Detox und Entgiften ihre Verwendung. Gemeint ist hierbei zum Beispiel der Vorgang, wenn Gifte, Alkohol oder Drogen durch das Auspumpen des Magens, eines Drogenentzugs oder durch das Spritzen eines Gegengiftes aus dem Körper entfernt werden. Oder wenn entgiftende Organe wie etwa die Niere versagt und der Patient deswegen auf eine Maschine angewiesen ist, die diese Blutwäsche oder auch Dialyse genannt übernimmt. Diese genannten Entgiftungen sind jedoch große medizinische Themenbereiche, mit zahlreichen Studien und haben absolut nichts mit der Entschlackungsidee einer Detox Kur gemein.

Detox

Mein Ratschlag für euch

Verzichtet auf alle diese Detox Produkte und ihre falschen Versprechungen. Beginnt auch wieder, sofern ihr das noch nicht tut, mehr auf euren Körper zu hören und auf eure Gesundheit zu achten. Fühlt ihr euch müde, schlapp und kraftlos? Habt ihr vielleicht sogar ein paar Kilos zu viel? Dann überwindet euren inneren Schweinehund, trinkt mehr Wasser, esst gesünder und treibt mehr Sport. Denn schlussendlich ist dies das Einzige dass ihr wirklich tun könnt, um fit und gesund zu bleiben, solange es euer Schicksal nun einmal zulässt.

Mineralizer BWT

Die Gurke im Glas

Als wir vor einem Jahr unsere Wohnung komplett general saniert haben, ist uns aufgefallen, dass wir noch alte Bleirohre in den Wänden hatten. Natürlich haben wir sofern es uns möglich war die alten gegen neue Rohre ausgetauscht. Dennoch habe ich immer noch das Gefühl, dass unser Wasser aus der Leitung anders schmeckt als bei anderen Zuhause und stark verkalkt ist. Durch eine Kooperationsanfrage bin ich auf den Magnesium Mineralizer von BWT gestoßen und möchte ihn nicht mehr missen.

Wart ihr schon einmal wandern und habt dabei das kalte und erfrischende Wasser aus dem Bergfluss getrunken und hattet ihr dabei auch das Gefühl, dass dieses Wasser besser schmeckt, als jedes andere und einen leichten Nachgeschmack nach Stein hatte? Genau so schmeckt das Wasser aus dem Mineralizer auch, da es gefiltert, entkalkt und dabei zusätzlich mit Magnesium angereichert wird.

Detox

Viel trinken ist also das Um und Auf für einen gesunden Lebensstil. Durch unsere fettreiche und viel zu viel mit Geschmacksverstärker angereicherte Ernährung empfinden wir Wasser als fad und langweilig. Wir greifen also lieber auf süßhaltige Getränke zurück. Mit Maß und Ziel ist das auch vollkommen okay, jedoch sollte dadurch das Trinken von Wasser nicht zu kurz kommen.

Den ganzen Beitrag hindurch seht ihr Fotos davon, wie ich mein Wasser trinke und diesem, auf natürliche Weise, etwas Geschmack und Farbe zufüge. Ein paar Spritzer Zitrone, Ingwer, eine Gurkenscheibe oder Granatapfelkerne verleiten mich dazu auf natürlichem Weg meine 2-3 Liter Flüssigkeit am Tag mit Leichtigkeit zu mir zu nehmen.

Das Trinken fällt einem dadurch viel einfacher und durch den Geschmack von frischem Obst oder Kräutern schmeckt mein Glas Wasser auch gleich um so vieles besser. Und durch den Mineralizer von BWT gelangt zusätzlich auch noch Magnesium hinzu. Probiert es einfach einmal aus, macht zusätzlich etwas mehr Bewegung indem ihr zum Beispiel statt mit dem Bus ein paar Station zu Fuß geht und esst etwas mehr Obst und Gemüse. Im Nu werdet ihr nicht mehr auf teure Detox Tees oder dergleichen angewiesen sein um euch gesund und fit zu fühlen!

Detox Erfahrung Wundermittel
*Der Mineralizer wurde mir von BWT zur Verfügung gestellt

Auf den Spuren der Nachhaltigkeitsmarke VONATUR ⓘ Pressereise Transgourmet hat diese Woche zu einer ganz besonderen Bloggerreise durch Österreich eingeladen und ich war natürlich dabei. Auf den Spu...
Gebackener Feta mit Cocktail-Tomaten und Oliven (vegetarisch) Heute habe ich zur Abwechslung einmal ein vegetarisches Rezept für dich. Frisch, würzig, griechisch. Aber vor allem ist diese Rezeptidee für einen geb...
Lifeupdate: Frühstück mit mir + Gewinnspiel ⓘ Gewinnspiel ⓘ Werbung In diesem Blogbeitrag verrate ich dir, wie ich es geschafft habe zur Frühstückerin zu werden und ich nenne dir 5 gut...
1500
15 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
16 Comment authors
Lisa

Hallo,

DANKE für diesen Beitrag! Endlich jemand, der es einmal auf den Punkt bringt …
Als Naturwissenschaftlerin kann ich dir da nur voll und ganz zustimmen!

Liebe Grüße,
Lisa

Svenja

Ich stimme dir da in allem ziemlich zu. Zumindest was die übertriebenen Versprechungen der kompletten Gesundung aller Krankheiten angeht. 😉 Ich habe mich einfach auf eine gesunde Ernährung eingestimmt. Sehr wenig tierische Produkte, ganz viel Gemüse und Obst und wenig Zucker. Mein Körper fühlt sich pudelwohl damit. Ironischerweise nehme ich aber ab und an ein Detox-Pulver ein. Nicht, weil ich glaube, dass es alle Giftstoffe ausschwemmt, sondern weil verschiedene Pflanzen mit vielen unterschiedlichen Vitaminen drin sind, die mein Immunsystem sehr gut unterstützen. 🙂 Mein Detox-Mix von vitaminexpress enthält zum Beispiel Gerstengras und Chlorella. Ist mir eigentlich egal, ob die entgiften, gesund sind sie auf jeden Fall. 🙂

Liebe Grüße!
Svenja

Denise

Ich bin dann eher so von der Sorte „3-Tage-Kur-Mensch“ denn länger halte ich das dann doch nicht aus!
Ab und zu schadet es sicher nicht-ob es nun wirklich DEN Effekt hat weiß ich allerdings nicht (vorallem bei 3 Tagen wohl eher weniger).

Viele Grüße
Denise

Jasmin

Wieder einmal ein toller Beitrag!

Ich habe für mich auch bereits festgestellt, dass mich dieser „Detox-Hype“ gar nicht anspricht, ich mich aber mit 2-3 Litern stillem Wasser echt schwer tue. Derzeitige Highlights sind ein Stängel Minze + einige Limettenscheiben auf 1-1,5 Liter Wasser. Dann über Nacht ziehen lassen. hmmmm <3

Ramona

Hallo Iris,

ein sehr interessanter Beitrag. Ich denke für unser Wohlbefinden ist solch ein Tee sicher ganz gut zum trinken geeignet, ob er allerdings auch die versprochene Wirkung erziehlt bleibt fraglich.
Ich bin generell von unseren Produkten in der Lebensmittelindustrie ziemlich enttäuscht.

Ich leider seit einem knappen Jahr an einer Fructoseintolleranz, deweiteren kann ich keine Fertigprodukte mehr essen, aufgrund meiner zu niedrigen Histaminwerte.

Ich ernähre mich hauptsächlich von Bioprodukten, nur 2-3 mal die Woche Fleisch und komplett zuckerfrei (werder Frucht noch Haushaltszucker) und wenn ich einmal nasche dann mit Zuckerersatzprodukten!

Seit meiner Umstellung geht es mir deutlich besser. Ich backe zudem selbst mein Brot und mache regelmäßig Yoga!

Wir sollten wieder regionaler denken und unser Essen selbst produzieren! Da brauchen wir eben keine Detox Tees oder sogenannte „Wundermittel“ aus der Lebensmittelindustrie!

Liebe Grüße

XX

Svenja

Guter Beitrag! Ich bin auch eher skeptisch bei solchen Produkten. Mein Tipp zum natürlich Detox: Morgens noch vor dem Frühstück ein Glas Wasser mit frisch gepresster Zitrone trinken und sich auch ansonsten möglichst frei von Geschmacksverstärkern und Zucker ernähren. LG Svenja

Ronja

Die Unternehmen wollen einfach Geld machen, da sie wissen, dass jeder auf einen gesunden Lebensstil setzt. Stimme dir total zu! Liebste Grüße Ronja vom Beauty und Lifestyle Blog

Frank

Ich persönlich gebe dir da völlig recht, Finger weg von solchen Produkten. Meine Erfahrung sagt mir immer wieder wenn man sich gut und ausgewogen ernährt dann läuft es von alleine. Dazu noch ein wenig Sport und dein Körper sagt danke!
LG Frank

Theresa

Also ich versuche mich einfach gesund und ausgewogen zu ernähren, trinke eigentlich nur Wasser und Tee (mag keinen Kaffee und Alkohol) und essen wenig Süßigkeiten. Damit bin ich eigentlich immer gut gefahren. Fleisch lasse ich seit kurzem eigentlich auf weg und esse mehr Gemüse und Obst. Ich hab das Gefühl, der Körper macht eh viel von selbst 🙂
Alles Liebe,
Theresa |

Weltastronauten

Hallo Iris
Ich habe dieses ganze Geschrei um Detox nie verstanden. Ich persönlich finde, dass man sich einfach ausgewogen ernähren sollte, dann regelt der Körper den Rest von alleine.
Liebe Grüsse
Michelle

thatblogthing

Hallo liebe Iris,

ich habe den Mineralizer schon 1 Jahr und bin begeistert. Außerdem habe ich schon einige Sachen von BWT ausprobiert und kann diese Produkte immer nur weiterempfehlen.

xxx, Zeki

Rieke

Ich finde es toll, dass du trotz der vielen Anfragen deine ehrliche Meinung über das Thema mitteilst. Ich liebe Wasser mit Obst zu trinken und du hast mir echt tolle neue Inspirationen gegeben! Danke =) Ich freue mich auf die nächsten Posts von dir. =)

Rieke =)

Fabian Aschauer

Hallo Iris,

sehr interessanter und informativer Beitrag! Ich bin ebenso der Meinung, dass wir mit ein paar sogenannten Entschlackungstagen und dann wieder zurück in die alten Gewohnheiten kehren keine dauerhaften gesundheitlichen Verbesserungen erwarten dürfen. Viel eher kommt es auf den Lebensstil an, den wir über einen längeren Zeitraum etablieren! Interessant finde ich auch deinen Beitrag zum Thema Wasser. Ich bin vor Kurzem übersiedelt und ich finde, dass man regional große Unterschiede schmeckt.

Liebe Grüße
Fabian

Avaganza

Liebe Iris,

ich habe letztes Jahr einen ähnlichen Blogpost geschrieben und Detox kritisch beleuchtet. Ich interessiere mich sehr für Ernährungsthemen und habe sogar den 1. Abschnitt Ernährungswissenschaften studiert. Hier wird wirklich viel Geschäftemacherei betrieben. Da wird schnell mal auf einen Tee oder so „Detox“ draufgeschrieben … verkauft sich gleich doppelt so gut!

Schönen Abend und tolles Wochenende!
Verena

Melanie Pignitter

Liebe Iris!
Detox – das neue Trendwort. Schön, dass du es aufgreifst und uns aufklärst.
Wie bei so vielen Ernährungs- und Diättrends machen sich die meisten keine Gedanken darüber, was wirklich dahinter steckt und folgen den oft haltlosen Theorien einfach.
Ich finde deine Erläuterungen und deine Meinung zum Thema Detox sehr interessant und fühle mich nun um einiges aufgeklärter.
Danke