Eichhörnchen füttern, aber richtig!

Eichhörnchen füttern

Wusstest du schon, dass Eichhörnchen durch die Schale riechen können wie lange eine Nuss haltbar ist? Oder, dass jedes Jahr aufgrund der Tatsache, dass die quirligen Nager vergessen, wo sie ihre Nüsse versteckt haben, ein paar Millionen Bäume wachsen? Es gibt an die 280 Hörnchen-Arten und sie alle haben etwas gemeinsam; Sie lieben Nüsse!

Gerade jetzt, wo die Temperaturen wieder etwas kälter werden und sich die Blätter am Baum bunt färben, laufen uns vermehrt fleißige Eichhörnchen über den Weg. Schon als Kind habe ich die zutraulichen Eichhörnchen im Schlossgarten von Schönbrunn dabei beobachtet, wie sie ihr Futter für den Winter sammeln. Und natürlich haben sie die ein oder andere Nuss auch von mir bekommen.

Bis heute würde ich mich nie trauen, mit leeren Taschen nach Schönbrunn zu fahren. Allein schon, weil dieses Erlebnis, wenn ein scheuer Waldbewohner so nah an einen heran kommt und vielleicht sogar aus der Hand frisst, einfach unbezahlbar ist. Natürlich immer mit einem respektvollen Umgang zum Tier. Denn auch, wenn die Bilder, die ich dir hier zeige, sehr vertraut wirken, würde ich ein Wildtier nie versuchen zu streicheln oder festzuhalten. Außer natürlich, wenn ich sehe, dass es krank ist und Hilfe braucht!

Eichhörnchen füttern

Eichhörnchen füttern! Ja oder Nein?

Eigentlich sind Eichhörnchen sehr gut in der Lage sich selbst zu versorgen. Die einen sind der Auffassung, dass es sich immer noch um Wildtiere handelt und der Mensch deshalb nicht in den natürlichen Lebensraum eingreifen soll. Andere wiederum empfehlen sogar, dass man Eichhörnchen beim Sammeln der Vorräte über die kalten Wintermonate besser unterstützt.

Meiner Meinung nach muss jeder für sich selbst entscheiden, was er für richtig empfindet. Ich persönlich kann dir aber verraten, dass ich auf jeden Fall dafür bin, dass man die kleinen Nager gut über den Winter bringt und demnach auch während dieser Jahreszeit bei der Futtersuche unterstützt. Dies hat folgende Gründe:

War der Sommer zu heiß und trocken, werfen Bäume wie zum Beispiel die Haselnuss ihre Früchte zu früh ab. Dies führt dazu, dass Eichhörnchen weniger Vorräte für den Winter ansammeln können.

Da der Mensch sich immer weiter ausbreitet, wohnen viele Wildtiere mittlerweile in den Parks oder unseren Gärten. Hier legen sie auch ihre Depots für den Winter an, welche sie markieren, damit sie diese später bei Bedarf wiederfinden. Eichhörnchen halten wie du bestimmt weißt, keinen Winterschlaf und sind daher von ihren Futterdepots abhängig. Die Natur in den Parks oder unseren Gärten bleibt jedoch nie sehr lange unberührt. Ständig wird etwas geändert, zurückgeschnitten oder gereinigt. Die natürlichen Markierungspunkte der Eichhörnchen gehen dadurch verloren und sie können ihr Futter nicht mehr finden.

Ist es ein sehr strenger Winter mit viel Schneefall oder starkem Bodenfrost, kommen die Eichhörnchen ebenfalls nicht mehr an ihr Futter.

Vor allem die Weibchen haben in den Wintermonaten einen höheren Bedarf an Futter, was daran liegt, dass Eichhörnchen bereits im Dezember mit der Paarung beginnen. Die ersten Jungtiere kommen also schon im Februar zur Welt und das Weibchen muss demnach kräftig genug sein um ihre Jungen zu versorgen.

Eichhörnchen füttern

Was fressen Eichhörnchen?

Nuts, Nuts, Nuts! Eichhörnchen lieben Nüsse. Aber auch Früchte, Kastanien, Pilze, Knospen, Triebe und Blätter stehen auf ihrem natürlichen Speiseplan. Sie sind aber keine Veganer, denn manchmal kann es vorkommen, dass sie kleine Insekten verspeisen oder sich sogar in die Nester der Vögel schleichen, wo sie über die Vogeleier und jungen Küken herfallen.

Als Futter kannst du ihnen Haselnüsse, Walnüsse, Erdnüsse und Sonnenblumenkerne anbieten. Im Zoohandel erhälst du mittlerweile sogar schon eigens für Eichhörnchen zusammengestellte Futterpakete. Auch Weintrauben, Apfel- und Karottenstücke mögen sie ganz gerne.

Brot, Essensreste und alles was schimmeln könnte solltest du lieber nicht anbieten!

Noch wichtiger und meist ein viel größeres Problem als Hunger ist der Durst. Stell daher bitte auch immer etwas Wasser bereit und achte darauf, dass du dieses regelmäßig wechselst. Auch die Schale sollte immer mal wieder getauscht oder zumindest zwischendurch gut ausgewischt werden!

Eichhörnchen füttern

Wie füttert man Eichhörnchen richtig?

Willst du Eichhörnchen bei der Futtersuche unterstützen und hast du daheim einen Garten, ist es am nachhaltigsten, wenn du Haselnusssträucher und andere Früchte tragende Büsche pflanzt. Mit diesen natürlichen Futterpflanzen hilfst du zudem auch Vögeln und anderen Wildtieren, die sich zu dir verirrt haben über den Winter.

In der Stadt gibt es viele Gefahrenquellen für Eichhörnchen. Wenn du sie trotzdem füttern möchtest, achte bitte darauf, dass der Futterplatz weit vom Straßenverkehr entfernt ist.

Vermeide ebenerdige Futterstellen und hänge am besten große Vogelhäuschen auf um die Tiere vor freilaufenden Katzen, Hunde oder Füchse zu schützen. Eichhörnchen und Vögel kommen sehr gut miteinander klar und teilen sich das Futter. Somit ist auch gleich beiden über den Winter geholfen.

Lege unter das Futter ein paar Blatt Zeitungspapier und wechsle dieses immer wieder aus. So kannst du Krankheiten vorbeugen!

Eichhörnchen füttern

Wann braucht ein Eichhörnchen Hilfe?

Läuft dir ein Eichhörnchen hinterher und lässt es sich leicht einfangen, sind das Anzeichen dafür, dass es womöglich Hilfe braucht. Hierbei kann es sich um ein krankes Eichhörnchen oder um ein verwaistes Jungtier handeln, dass in dir seine letzte Rettung sieht.

In diesen Fällen ist es immer gut, wenn du gerade eine dicke Jacke oder Schal trägst, mit welchem du das Eichhörnchen aufheben kannst. Sei dir aber bewusst, dass auch, wenn das Tier dir sehr nahe kommt, bestimmt riesen große Angst hat und beißen kann, wenn es sich erschreckt. Der Biss kann zwar sehr weh tun, aber du brauchst keine Angst haben, Eichhörnchen bekommen keine Tollwut.

Zuerst solltest du dich vergewissern ob das Eichhörnchen vielleicht einfach nur Hunger und Durst hat. Stelle beides bereit und warte die Reaktion ab.

Hat das Eichhörnchen offensichtliche Verletzungen, halte es mit einem Handtuch oder einer Decke warm und setze es zum Beispiel in einen Karton, wo du vielleicht sogar eine Wärmeflasche drunter legen kannst. So kann das Tier zur Ruhe kommen und wird nicht weiterem unnötigen Stress ausgesetzt.

Kontaktiere unbedingt einen Tierarzt in deiner Nähe oder setze dich mit einer Wildtierstation in Verbindung. Diese können dir erste Anweisungen und Ratschläge geben. Auch wenn du nach bestem Wissen und Gewissen handeln möchtest, kläre die weitere Vorgehensweise zum Wohl des Tieres bitte immer vorher mit einem Experten ab!

Gut zu wissen: Wildtierstationen sind oft sehr überfüllt oder es fehlt an freiwilligen Helfern. Daher ist es ratsam immer zuerst dort anzurufen und nicht einfach vor der Tür zu stehen!

Den Wienern kann ich die WILDTIERHILFE WIEN in der Althanstraße 29-31/1/R04, 1090 Wien und unter der Telefonnummer +43 676 382 15 28 (Mo-So, 8:00-13:00 Uhr) sehr empfehlen!

Eichhörnchen füttern


Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze doch meinen Blog, indem du diesen Beitrag mit deinen Freunden und Bekannten teilst. Klicke ganz einfach auf eines der Symbole unten und schwupps hast du meine Inhalte unter die Leute gebracht.

Du willst mir eine Freude machen? Dann kommentiere doch diesen Beitrag. Ich bin sehr auf deine Meinung und deine Erfahrungen zu dem Thema gespannt. Du musst dich nicht registrieren und kannst ganz einfach drauflos tippen.

1500
3 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
Veronika Erhard

Ich finde es nicht so tolle, dass Menschen Eichhörnchen füttern, da sie zu zahm werden. Jedoch habe ich nicht bedacht, dass sie aufgrund der Temperaturen Hilfe benötigen könnten. Auch deine Info, dass Eichhörnchen schon im Februar ihre Jungen zur Welt bringen, wusste ich nicht! Danke für diesen Beitrag! Herzlichst Vroni

// Heidrun

Ein schöner Post, der mir einige interessante Tipps und Details gebracht hat…

…eine kleine Eichkatzerl Story, die sich übrigens hier im August abgespielt hat

https://happy-hour-with-picts.blogspot.com/2019/08/doris-days.html?m=1

Herbstbunte Grüße aus Augsburg von Heidrun

Nancy Mick

Sehr schön geschrieben!
Mir ist leider bisher kein Eichhörnchen so nah gekommen.
Echt tolle Bilder!

Liebe Grüße
Nancy