Gegrillter Kukuruz – Maiskolben mit drei veganen Toppings

3 Comments
Kukuruz Mais Grillrezept Topping vegan

Frische Maiskolben, wir Österreicher nennen sie auch Kukuruz, dürfen bei einer sommerlichen Grillfeier auf keinen Fall fehlen. Schon alleine beim Gedanken daran, rinnt mir das Wasser im Mund zusammen. Denn nichts ist so simpel zubereitet und köstlich zugleich, wie ein saftiger Kukuruz vom Grill.

Mit etwas Salz und Butter bestrichen schmeckt mir der Kukurz am besten. Am liebsten knabbere ich die Körner gleich direkt vom Kolben ab. Auch wenn ich danach meistens aussehe wie ein Dreckspatz, weil mir der Saft über mein Kinn und meine zarten Hände tropft. Manchmal muss man eben all seine guten Tischmanieren für etwas so leckeres wie einen gegrillten Maiskolben über den Haufen werfen.

veganer Kukuruz Grillmais mit Topping

Das solltest du über den Kukuruz wissen!

Um den perfekten Kukuruz zu grillen braucht es nicht viel. Ich bevorzuge die frischen Maiskolben vom Feld, bei denen ich die Blätter gerne dran lasse. Aber natürlich kannst du auch den vorgegarten Mais aus dem Supermarkt verwenden. Beides schmeckt unheimlich lecker.

Jedoch gilt beim Kukuruz, je frischer er ist, desto süßer schmeckt er. Ab dem Moment der Ernte verwandelt sich der Zucker im Mais nämlich in Stärke um und die Kolben werden von Stunde zu Stunde weniger süß. Im Kühlschrank solltest du deinen Kukuruz daher maximal zwei bis drei Tage aufbewahren. Noch besser ist es aber, du verarbeitest bzw. isst den Mais sofort.

Eine gute Methode um den Frischegrad von Kukuruz zu bestimmen, ist das Einritzen eines Kornes mit dem Fingernagel. Dabei sollte ein milchig weißer Saft austreten.

Der Anteil der Kukuruz-Ernte, der nicht in Form von Kolben oder Körner auf den Markt kommt, wird zu Maismehl und Maisgrieß (Polenta) weiter verarbeitet. Beides ist übrigens glutenfrei.

Neben Vitamin C und einer Reihe an B-Vitaminen, die unsere Konzentrationsfähigkeit stärken, versorgt uns der Kukuruz mit Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Der hohe Stärkegehalt macht dieses Nahrungsmittel zudem besonders nahrhaft und sättigend.

Mais grillen Kukuruz vegan Rezept

Achtung es folgt eine Entschuldigung

An dieser Stelle und bevor ich dir das Rezept für meinen gegrillten Kukuruz mit drei verschiedenen Toppings verrate, möchte ich mich bei dem Besitzer der Maiskolben ganz herzlich entschuldigen. Ja, ich habe sie stibitzt ohne vorher zu fragen und was soll ich dir jetzt sagen? Es war nicht mein erster Kukuruz-Diebstahl. Ein schlechtes Gewissen habe ich ehrlich gesagt immer. Nur ist die Gier meistens doch jedes Mal etwas größer als der Verstand.

Dennoch um meiner Vorbildfunktion gerecht zu werden muss ich dies hier erwähnen: Maisklau ist Diebstahl, wird aber meist nicht zur Anzeige gebracht. Also bitte nicht nachmachen!

Besser ist es, du fragst vorher den Bauern um Erlaubnis. Zudem wird in Österreich auch sehr viel Futtermais für Kühe angebaut und dieser ist kein wirklich toller Genuss für den Menschen! Weich kochen kann man ihn ebenfalls nicht. Es wäre also Verschwendung und zugleich ein Dilemma, wenn du unabsichtlich den falschen Mais pflückst und ihn dann nicht essen kannst.

Sprinzeminze Food
Kukuruz Grillmais Mais mit Topping Rezept vegan

Kukuruz – Grillmais mit drei genialen Toppings

Kukuruz ist sehr unkompliziert und leicht zu verarbeiten. Kochen, Grillen oder beides ist möglich. Etwas Salz und Butter oder wie hier bei mir Olivenöl und ein Grillgewürz von Sonnentor, mehr braucht es für die Vorbereitung der Maiskolben nicht.

Grillen: Maiskolben können direkt auf den Grill gelegt werden. Mariniert und eingewickelt in Alufolie entfaltet sich der Geschmack am besten und zudem bleibt der Mais richtig schön saftig.

Kochen & Grillen: Es ist nicht nötig, den Mais vor dem Grillen zu kochen. Jedoch habe ich gemerkt, dass sich der Kukuruz nach einer kurzen Aufkochzeit von zirka 10 Minuten noch besser grillen lässt. Die Körner bleiben saftiger und lassen sich schneller und leichter grillen ohne, das der Kukuruz angebrannt schmeckt.

Kukuruz Mais mit Topping Grillmais Grillrezept vegan

So bereite ich meinen Kukuruz vor:

1. Die Blätter vom Kukuruz nach hinten ziehen und den Kolben säubern. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und den Kukuruz für zirka 10 Minuten darin weich kochen lassen.

2. Den Mais nun aus dem Topf nehmen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.

3. Nun kann man den Kukuruz mit Olivenöl bepinseln und mit Salz und Pfeffer oder so wie ich, mit den neuen Grillgewürzen aus dem Sixpack von Sonnentor würzen. Beim Kukuruz spielt es übrigens keine Rolle ob du ein Grillgewürz für Gemüse, Fleisch oder Fisch verwendest. Probier es aus, du wirst sehen, es passt alles gut dazu!

4. Nun kannst du deinen Kukuruz auf den Grill oder in die Pfanne legen und von allen Seiten gleichmäßig anbraten lassen.

Kukuruz Grillmais Grillrezept Beilage vegan
Sprinzeminze Food

3 vegane Toppings für deinen Kukuruz

Wie schon am Anfang erwähnt esse ich meinen Kukuruz am liebsten mit Salz und Butter. Aber auch frische Toppings passen super zu gegrilltem Mais und bringen zudem noch ein wenig Geschmack und Wow-Effekte in deinen sommerlichen Grillabend mit Freunden.

Grillmais vegan Kukuruz

Frisches Topping mit Radieschen, Gurke und Schnittlauch (vegan)

  • 3 Radieschen
  • 1/4 Gurke
  • Schnittlauch
  • Frühlingszwiebel
  • 200g Joya Greek Joygurt Natur
  • 1/2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • 1 kleine Prise Zucker
  • 1 TL Zitronensaft

1. Die Radieschen in 1 cm große Streifen schneiden, die Gurke würfeln und die Frühlingszwiebel klein hacken.

2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander verrühren.

3. Das Topping abschmecken, bei Bedarf noch etwas nachwürzen und mit frischem Schnittlauch garnieren.

Kukuruz Radieschen vegan Grillen

Cremiges Chashew-Käse-Topping (vegan)

  • 75g geröstete Cashewnüsse
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 EL Hefe (Germ)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft einer halben Zitrone
  • Prise Meersalz
  • Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Kurkuma
  • 5 EL Wasser

1. Die Cashewkerne in einer Pfanne kurz mit Olivenöl anrösten und gemeinsam mit allen anderen Zutaten in den Mixer geben.

2. Alles gut durchmixen und nochmals Abschmecken, sowie bei Bedarf nachwürzen.

Kukuruz Mais Grillen Rezept vegan

Scharfes Topping mit Champignons und frischer Kresse (vegan)

  • 100g Champignons
  • etwas Olivenöl
  • frische Kresse
  • 100 g Greek Joghurt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 Chilischote
  • Salz, Pfeffer
  • Frühlingszwiebel

1. Die Champignons vierteln und in etwas Olivenöl anbraten.

2. Die Kerne aus der Chilischote entfernen und diese ganz fein schneiden.

3. Die Frühlingszwiebel klein hacken und mit allen anderen Zutaten in einer Schüssel gut vermengen.

4. Das Topping mit frischer Kresse servieren.

Grillmais Kukurz vegan Rezept
*Die Grillgewürze wurden mir als PR-Sample von Sonnentor zur Verfügung gestellt

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze doch meinen Blog, indem du diesen Beitrag mit deinen Freunden und Bekannten teilst. Klicke ganz einfach auf eines der Symbole unten und schwupps hast du meine Inhalte unter die Leute gebracht.

Du willst mir eine Freude machen? Dann kommentiere doch diesen Beitrag. Ich bin sehr auf deine Meinung und deine Erfahrungen zu dem Thema gespannt. Du musst dich nicht registrieren und kannst ganz einfach drauflos tippen.

Knusprige Süßkartoffel-Pommes mit Avocado-Koriander-Dip Innen weich und außen knusprig. An Süßkartoffel-Pommes sind schon viele kläglich gescheitert - sogar ich selbst. So gerne ich sie auch esse, wurden si...
Quinoa – Salat mit Mais und Frühlingszwiebel Vor meinem Kärnten-Urlaub gab es diesen leckeren und sommerlichen Quinoa Salat mit Mais bei uns zu essen. Ich habe dieses Superfood erst vor ein paar ...
Rezept für Radieschen Salat mit Kresse auf Vollkornbrot Radieschen Salat - Fein geschnittene Radieschen auf einem Butterbrot mit etwas Salz oder gestiftet im Salat begleiten mich bei diesen heißen Sommertem...
1500
3 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Liebe was ist

ohh das schaut richtig lecker aus! ich mag Maiskolben auch sehr gerne, v.a. vom Grill 🙂
die Toppings sind auch eine echt gute Idee!

liebste Grüße auch,
❤ Tina

Hildegard

Großtartige Idee, auf die Maiskolben ein Topping zu geben. Muss ehrliuch zugeben das ich das noch nie versucht habe. Mein Mann ist das gerne mit Creme Fresh. Da werde ich demnächst deine Rezepte testen. Deine Hilde

Harald

Haha, da haben wir ja etwas gemeinsam; Auch ich LIEBE gegrillte Maiskolben. Die Idee mit den Toppings werde ich dir klauen müssen, auch wenn vielleicht nicht alles unbedingt vegan sein muss. Cooler Beitrag, coole Bilder. Danke für das Rezept.

Schöne Grüße, Grillkönig Harry