Meine Erfahrungen mit Influencer Plattformen

6 Comments
Influencer Plattformen

In den letzten Jahren haben Influencer Plattformen einen wahren Boom erlebt und sind beinahe fast schon wie Unkraut aus dem Boden geschossen. Da mich zudem immer wieder Fragen von meinen Lesern zu Kooperationen und Influencer Plattformen erreichen, möchte ich dir heute meine persönlichen Erfahrungen mit diesen Plattformen verraten und auch, mit welchen ich am liebsten zusammen arbeite.

Influencer Plattformen

Was ist eine Influencer Plattform?

Mit der zunehmenden Anzahl an Influencern, wächst auch die Zahl an Möglichkeiten der Unternehmen. Für Unternehmen ist es aktuell gar nicht mehr so einfach den Überblick zu bewahren und aus der Vielzahl an Influencern die passenden für ihre Kampagnen zu finden.

Influencer Plattformen erleichtern den Firmen die Suche und können gezielt durch ihre große Datenbank auf die Wünsche des Kunden im Bezug auf Reichweite, Medien Plattform, Nische, etc. eingehen.

Als Influencer hast du bei deiner Suche nach passenden Kooperationspartnern drei Möglichkeiten:

  • Du wartest bis dich Firmen anschreiben.
  • Du bist selbst aktiv und schreibt Firmen und PR-Agenturen an.
  • Du registrierst dich auf den diversen Influencer Plattformen und kannst dir so einen Überblick über aktuelle Kampagnen und Marken verschaffen, für welche du dich bei Interesse gezielt bewerben kannst.

Eine Influencer Plattform ist demnach eine Vermittlungsseite zwischen Influencern und Unternehmen, für die unterschiedlichsten Social Media Kanäle und Blogs. Diese Plattformen liefern an einem zentralen Ort Zugriff auf eine große Auswahl an Influencern. Je nach Anbieter können dies zwischen Tausend bis zu Millionen Influencer aus allen Themengebieten und Social Media Plattformen sein.

Als Influencer muss man sich zum Registrieren auf diesen Plattformen mit den eigenen Social Media Kanälen verbinden. Daraus beziehen die Plattformen für die Unternehmen alle notwendigen Daten, die Aufschluss über die Zielgruppe (Alter, Geschlecht, Ort,…) der gewählten Influencer geben.

Zudem gibt es viele Influencer Plattformen, welche ihre Kunden auch bei der Durchführung und Gestaltung von Kampagnen unterstützen und ihnen währenddessen stetig Analysen und Reports zur Kampagne liefern.

Sprinzeminze

Meine Tipps für die Zusammenarbeit mit Influencer Plattformen

Auch wenn ich wie zu anfangs schon erwähnt habe, dass Influencer Plattformen seit einigen Jahren immer mehr am Markt zu finden sind, so hängen wir Österreicher, wie soll es auch anders sein, noch sehr stark auf diesem Gebiet hinterher. Meinungsmacher aus Österreich haben es aktuell leider noch immer sehr schwer passende Kooperationen über die diversen Influencer Plattformen zu bekommen.

Das liegt vor allem daran, dass die Internationalen Plattformen Österreich derzeit noch nicht am Radarschirm haben, bzw. liefern die meisten Firmen noch nicht zu uns. Und bei den rein deutschen Plattformen muss man als Österreichischer Influencer erst einmal Fuß fassen und meist eine sehr hohe Reichweite bieten können, um dort nicht unter zu gehen.

Im Laufe der letzten zwei bis drei Jahre habe ich es aber irgendwie trotzdem geschafft gemeinsam mit einigen dieser Influencer Plattformen tolle Kooperationen und Produktpräsentationen umzusetzen und nebenbei habe ich auch noch ein wenig Geld dazu verdient.

Zuerst Lesen, dann anmelden – Bevor du dich auf einer Influencer Plattform registrierst, lies dir immer zuerst durch, um was es genau auf der jeweiligen Seite geht und wie diese Plattform arbeitet.

Datenschutz – Bedenke bei einer Registrierung stehts, dass du deine Daten wie Name, Adresse, Kontodetails, aber auch die Daten zu deinen Social Media Plattformen, oder Google Analytics frei gibst.

Erstelle ein aussagekräftiges Profil – Bist du registriert zählt vor allem der erste Eindruck. Gestalte daher bevor du dich für Kampagnen bewirbst dein Profil und stelle dich, sowie deine Interessen so gut wie möglich vor.

Du verkaufst dich unter Wert – Leider wahr, aber es ist nun einmal bei diesen Plattformen so, dass man sich unter Wert verkauft. Denn du musst bei Influencer Plattformen immer bedenken, dass auch diese an der Vermittlung von Kooperationen mitverdienen wollen um so ihr Überleben sichern zu können. Setze deine Preise also nicht zu hoch an, sonst wirst du wahrscheinlich nie für bezahlte Kampagnen ausgwählt.

Ein Beispiel; Ich habe letztens ein Angebot für 250€ an einen Kunden geschrieben. Die Verrechnung nach Ablauf der Kampagne läuft über die Plattform, welche zusätzlich noch 80€ auf mein Angebot an den Kunden drauf gelegt hat.

Du bist nicht der/die einzige Bewerber/in – Behalte stehts im Hinterkopf, dass sich auf neue Kampagnen nicht nur du, sondern auch noch hunderte bis tausend andere Influencer bewerben. Solltest du also die Möglichkeit haben zu dieser Kooperation selbst noch etwas zu deinem Angebot hinzu schreiben zu können, dann verkaufe dich so gut wie möglich und beschreibe dem Kunden ganz genau, wie du die Kampagne am besten auf deinen Kanälen umsetzen würdest.

Don’t be sad – Und zum Schluss, sei nicht traurig, wenn du für eine Kampagne einmal nicht genommen wurdest, denn die nächste Kampagne kommt bestimmt.

Sprinzeminze

Diese Influencer Plattformen kann ich empfehlen

Influencer Plattform Hashtaglove

HASHTAGLOVE war die erste Influencer Plattform bei der ich mich registriert habe und sie ist bis heute eine der wenigen, bei denen ich auch immer noch regelmäßig vorbei schaue. Die meisten Kooperationen dort sind in Form von Samples im Gegenzug für ein Instagram Bild. Hin und wieder gibt es aber auch bezahlte Kampagnen.

Der Verdienst ist nicht sehr hoch, allerdings haben bei Hashtaglove Mikro- wie Makroinfluencer die gleichen Chancen auf die Kampagnen und obwohl die Plattform aus Deutschland ist, werden hier regelmäßig auch Influencer aus Österreich akzeptiert.

Webseite: www.hashtaglove.de

Gründungsjahr und Standort: 2014, Hamburg

Unterstützte Plattformen: Instagram, Facebook, Blog, YouTube, Twitter, Pinterest

Länder: Deutschland, Österreich, Schweiz

Goodie: Cash, Sample, Einladung

Auszahlung: nach Ende der Kampagne per Überweisung

Kampagnen: Essen, Medien, Beauty, Bücher, Events,…

Sprinzeminze Wanderlust

Influencer Plattform

Kreative Influencer Kampagnen mit Bezahlung findest du auf INFLUENCE VISION. Eine richtig coole Influencer Plattform aus 1070 Wien, die es noch nicht sehr lange gibt. Ich bin aktuell gerade dabei meine erste Kampagne mit ihnen umzusetzen und kann dir daher leider noch nicht viel über meine Erfahrungen mit Influence Vision berichten.

Bisher habe ich allerdings nur Gutes gehört und ich finde es toll, dass man sich gezielt auf die Kampagnen bewerben kann. Das heißt du kannst dein Angebot schriftlich zusammenfassen, deine bevorzugten Social Media Plattformen auswählen und auch dein eigenes Wunsch-Budget angeben. Wenn du für die Kampagne ausgewählt wurdest meldet sich entweder die Firma bzw. eine Medien-Agentur, die diese Kampagne umsetzen möchte bei dir mit allen weiteren Details.

Webseite: www.influencevision.com

Gründungsjahr und Standort: 2018, Wien

Unterstützte Plattformen: Instagram, Facebook, Blog, YouTube

Länder: Österreich

Goodie: Cash, Sample, Einladung

Auszahlung: nach Ende der Kampagne per Überweisung

Kampagnen: Essen, Medien, Beauty, Events,…

Sprinzeminze

Influencer Plattform

LINKR kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Ich hatte durch diese Influencer Plattform schon mehrere tolle Kooperationen mit Fashion-Labels, Schmuck Herstellern, sowie mit Unternehmen an die ich sonst wohl nie heran gekommen wär, wie zum Beispiel Jacques Lemans, Skoda oder TALLY WEiJL.

Es mag sein, dass es am Sommer lag, aber in letzter Zeit werden die Kampagnen dort leider immer weniger. Ich hoffe, dass ändert sich bald wieder. Die Sample-Kampagnen sind ideal für Micro-Influencer und Testblogger. Man sollte sich bei den Samples aber immer fragen, ob man dieses Produkt wirklich gratis und mit den angeführten Anforderungen auf seinen Social Media Profilen herzeigen möchte.

Manchmal sind diese meiner Meinung nach nämlich nicht ganz fair gegenüber den Bloggern und grenzen schon etwas an Ausbeutung. Was mich zusätzlich etwas stört ist, dass die Auszahlung erst am Ende des Folgemonats nach Abschluss der Kampagne erfolgt.

Webseite: www.linkr-network.com

Standort: München

Unterstützte Plattformen: Instagram, Facebook, Blog, YouTube

Länder: Österreich, Deutschland, Schweiz und weitere EU Länder

Goodie: Cash, Sample

Auszahlung: ca. 1 Monat nach Ende der Kampagne per PayPal

Kampagnen: Essen, Medien, Beauty, Fashion, Schmuck,…

Sprinzeminze

Influencer Plattformen Blogheimat

Seit kurzem findet man auch auf Blogheim.at bezahlte Kampagnen für Influencer. Die ersten Kampagnen mit Firmen wie zum Beispiel mit Salamander, GREY Berlin und der Therme Bük sind gerade im vollen Gange. Leider war für mich bisher noch nicht die passende Kampagne dabei, aber ich hoffe stark, dass sich das bald ändern wird.

Um sich für Kampagnen zu bewerben muss man sich mit seinem Blog auf der Webseite registrieren. Zudem kann man sich, wenn man möchte auch gleich ins Ranking von Österreichs Bloggern eintragen lassen, um zu sehen welche Platzierung man hat. Hier zählen 70% Seitenaufrufe am Blog und 30% Social Media Zahlen.

Es gibt drei verschiedene Arten von Kampagnen; Product, Event und Experience. Die Blogger legen ihr Angebot fest und danach wählen die Firmen selbstständig aus, welche der Bewerbungen sie annehmen möchten und welche lieber nicht.

Nach Ablauf einer Kampagne kann man seine Links auf Blogheim.at eintragen und bei positiver Bestätigung die Rechnung hochladen. Ganz toll und lobenswert hierbei ist, dass das Geld meist schon am selben Tag überwiesen wird und so schon in wenigen Tagen auf dem Konto ist. Warum ist das bloß nicht immer so?

Webseite: www.blogheim.at/kampagnen

Gründungsjahr und Standort: 2018, Wien

Unterstützte Plattformen: Instagram, Facebook, Blog, YouTube, Twitter, Pinterest

Länder: Österreich

Goodie: Cash, Sample, Einladung

Auszahlung: sofort nach Einreichung der Rechnung per Überweisung

Kampagnen: Essen, Medien, Beauty, Fashion, Events,…

Sprinzeminze Wanderlust

Weitere Influencer Plattformen kurz im Überblick:

Fluu.io – Kampagnen für Österreich in Form von Samples und auf Anfrage auch gegen Cash möglich. Manchmal bekommt man auch Einladungen zu Events. Die Kommunikation gestaltet sich bei dieser Plattform leider oft sehr schwierig und eher etwas unprofessionell über Nachrichten auf Instagram.

Manchmal bekommt man auch erst Wochen oder Monate später eine Antwort. Allerdings haben sie oft sehr tolle Marken, wie s.Oliver, Kupferberg, Clinique, ORIGINS oder Bobbie Brown.

Reachbird – ist eine Plattform, wo man sich registriert und dann wartet bis man von einem Unternehmen angeschrieben wird. Hier kannst du nicht aktiv auf Kampagnen-Suche gehen. Dafür sind die Kooperationen immer gut bezahlt und auch immer sehr kreativ in der Umsetzung. Leider wartet man hier wieder etwas länger auf die Auszahlung.

Iam Influencer – Auf dieser Influencer Plattform aus Wien ist es schon seit längerem etwas ruhiger geworden, aber ich hoffe, dass sie bald wieder von sich hören lassen. Die Kampagnen beschränken sich hier meist auf Instagram und sind bezahlt. Partner waren bisher unter anderem Cineplexx, Thalia, Mömax und Lieferservice.

ReachHero – ist eine Influencer Plattform aus Deutschland. Man kann sich hier für bezahlte Kampagnen oder für Samples bewerben. Allerdings liegt deren Augenmerk vorrangig auf dem Deutschen Markt und Influencer aus Österreich werden hier nur sehr selten für eine Kampagne ausgewählt.

Sprinzeminze

Natürlich könnte ich dir hier an dieser Stelle noch viele weitere Influencer Plattformen wie LikeYaa, Collabary, Buzzbird, Openinfluence, etc. aufzählen. Fakt ist aber, dass ich zu diesen Plattformen nichts Gutes zu schreiben habe, oder noch nie für eine Kampagne ausgewählt wurde.

Der Markt um Influencer Plattformen boomt weiterhin und ständig kommen neue hinzu. Schreib mir gerne in den Kommentaren, mit welchen Plattformen du schon zusammen gearbeitet hast und wie deine Erfahrungen mit dieser waren. Ich bin sehr gespannt und freue mich über dein Feedback!


Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze doch meinen Blog, indem du diesen Beitrag mit deinen Freunden und Bekannten teilst. Klicke ganz einfach auf eines der Symbole unten und schwupps hast du meine Inhalte unter die Leute gebracht.

Du willst mir eine Freude machen? Dann kommentiere doch diesen Beitrag. Ich bin sehr auf deine Meinung und deine Erfahrungen zu dem Thema gespannt. Du musst dich nicht registrieren und kannst ganz einfach drauflos tippen.

Geschenkideen für Weihnachten ⓘ Affiliate Links ⓘ Produktplatzierung Und wieder ist ein Jahr um und Weihnachten steht vor der Tür. Weihnachten, die stil...
Österreichs Blogger verraten ihre Sommer Trends 2017 Niemand weiß in diesem Land wohl besser über die aktuellen Sommer Trends 2017 Bescheid, als Österreichs Fashion-, Food- und Lifestyleblogger. Sie sind...
Geschenkideen für den Valentinstag ⓘ Affiliate Links ⓘ Produktplatzierung Der Valentinstag ist definitiv nicht jedermanns Sache und so mancher Göttergatte wü...
1500
6 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
melanie

hei!
vielen lieben Dank für diesen tollen Blogpost! Ich, als eher noch Neuling liebe es solche Blogbeiträge mit Tipps zu lesen. Dein Beitrag war sehr hilfreich und spannend!
alles liebe, melanie

Katharina

Vielen lieben Dank liebe Sprinzeminze, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst. Ich bin auch immer etwas hin und her gerissen zwischen den Versprechungen und Ankündigungen der unterschiedlichen Agenturen, den oftmals damit verbundenen Enttäuschungen und der finanziellen Notwendigkeit so einer Zusammenarbeit.

Die ein oder andere Plattform kannte ich schon. Aber es ist auch eine dabei, die jetzt durch deinen Beitrag mein Interesse geweckt hast.

Liebe Grüße, Katharina (Flowanza)

Tama

Suuper toller Beitrag. Ich bin bisher nur bei Buzzbird und Blogforster angemeldet. Meine Kooperationen liefen bisher aber nur durch direkte Kontaktaufnahme via Mail durch Agenturen und Firmen. Ich hab mir die anderen Plattformen mal angeschaut und guck mal was da so geht.

liebe was ist

ich finde solche Influencer-Plattformen generell spanennd und vor allem am Anfang ganz hilfreich, wenn man erstmal ein Gespür für seinen eigenen Wert und die Sache an sich bekommen möchte …

mittlerweile arbeite ich nur noch selten mit solchen Plattformen zusammen, weil sie mir genau das nehmen, was ich so an meiner Selbstständigkeit schätze: die Selbstständigkeit 😉

liebste Grüße auch,
❤ Tina

Carry

Vielen Dank für die tolle Übersicht, die meisten der Plattformen kannte ich noch gar nicht 🙂 Ich bin bei ein paar anderen angemeldet, aber so wirklich viel ist da bisher noch nicht bei rumgekommen. Mittlerweile gehen viele Agenturen aber auch eher auf Instagrammer zu als auf Blogger, was ich ein wenig schade finde.

Sally

I really like this post! Thanks for the info! This was very helpful!

Thanks for sharing!