Lisboa Bucket List – 25 Dinge die du in Lissabon tun solltest

Lissabon Bucket List

Lissabon wird als eine der schönsten Hauptstädte Europas bezeichnet und auch ich habe mich sofort in die portugiesische Stadt am Tejo mit ihren freundlichen Bewohnern verliebt. Gemeinsam mit meiner liebsten Reisebegleiterin Andrea (ihr kennt sie bereits aus meinem Mallorca Reisebericht, der Husky-Schlittenfahrt am Annaberg und von unserem Wander-Abenteuer in der Schule der Alm) haben wir Lissabon und Umgebung innerhalb von 4 Tagen erkundet und kamen aus dem Staunen kaum noch heraus.

Selbst als das Wetter so ganz und gar nicht mehr mitspielen wollte und wir zeitweise mit Regen und starkem Wind zu kämpfen hatten, waren wir immer noch voller Motivation um so viele Eindrücke wie nur möglich mit Nachhause zu nehmen.

Im Vorfeld hatten wir uns kaum über Lissabon informiert. Wir wollten den gemütlichen Charakter der Metropole und ihre freundlichen Bewohner auf eigene Faust erkunden. Natürlich abseits der typischen Touristen-Attraktionen und so viel wie möglich zu Fuß gehen, denn nur so kann man meiner Meinung nach, eine Stadt am besten kennen lernen. In einer Stadt, die auf sieben Hügeln liegt kann dies jedoch zeitweise ganz schön anstrengend werden. Vor allem, wenn man so unsportlich ist wie ich. Ausreichend gutes Schuhwerk ist hier Pflicht!

Jedenfalls habe ich mich dieses Mal nicht wie üblich für ein typisches Travel Diary entschieden, sondern viel mehr eine Bucket List für dich zusammengestellt, welche dir, solltest du vorhaben auch einmal nach Lissabon zu reisen, ein paar tolle Tipps und Inspirationen liefern kann. In der Hoffnung, dass dein Aufenthalt in Lissabon genau so schön und unvergesslich wird wie unserer.

Lissabon Ponte Cristo Rei

Lissabon, das San Francisco von Europa

Eines jedoch noch vorweg. Lissabon ist mit keiner anderen europäischen Stadt vergleichbar. Zwar vermitteln die in liebevoller Arbeit zum Detail gemachten Kopfsteinpflaster, welche man in der ganzen Stadt findet, einen Hauch des alten Europas, aber ansonsten ist der Vergleich zu San Francisco wohl um einiges nahe liegender.

Lissabon ist sozusagen das San Francisco von Europa. Das liegt zum einen an der hügeligen Lage der Stadt, welche man spätestens beim Aufstieg zur Castelo de Sao Jorge oder im alten Stadtviertel Alfama merkt. Besser man nimmt dafür eine Straßenbahn, die, welch ein Wunder, wie jene in San Francisco aussehen und ebenfalls aus Holz sind.

Ein weiterer Grund ist die große Brücke die über den Tejo vom Stadtteil Alcântara nach Almada führt. Die Ponte 25 de Abril (von den Einheimischen nur Ponte genannt) ähnelt fast exakt der Golden Gate Bridge und etwaige Abweichungen, wie etwa die markanten Pylone (gekreuzt, nicht horizontal) werden erst auf den zweiten Blick sichtbar.

Lissabon Bucket List

25 Dinge die du in Lissabon tun solltest

1. Probiere dich durch das portugiesische Essen

Veganes Streetfood habe ich in Lissabon leider kaum entdecken können. Auch in den meisten Restaurants, in denen wir gegessen haben standen maximal 1-2 vegetarische Gerichte auf der Karte. Vegan war eine Seltenheit. Solltest du dich also rein vegan ernähren, empfehle ich dir schon vorab eine Liste mit Restaurants rauszusuchen.

Da ich beim Essen nicht immer ganz so streng bin, habe ich mich natürlich durch die ein oder andere regionale Speise probiert. Wie etwa dem Bacalhau. Das traditionelle Dorschgebäck (Stockfisch) mit Käsefüllung zum Mitnehmen findest du in der Casa Portuguesa do Pastel de Bacalhau.

Lissabon Bucket Bachalhau

2. Kaufe dir ein aufladbares Öffi-Ticket

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Lissabon sind extrem günstig und leicht überschaubar. Eine Stunde mit der U-Bahn (Metro) inklusive Umsteigen kostet gerade einmal 1,20 Euro. Für 50 Cent kannst du dir, ähnlich wie in London, aus dem Automaten ganz easy und selbsterklärend ein aufladbares Ticket ziehen, das du, bis auf wenige Ausnahmen, für die kompletten öffentlichen Verkehrsmittel verwenden kannst. Sogar für die Fähre nach Almada.

Auch die Taxis in Lissabon sind sehr günstig. Vom Flughafen ins Zentrum braucht man zirka 25 Minuten und man zahlt rund 12 Euro dafür. Ein wirklich fairer Preis nicht wahr? Zur Info, die Metro ist ebenfalls direkt neben dem Flughafen und braucht ins Zentrum etwa gleich lang.

Lissabon öffentlicher Verkehr

3. Halte Ausschau nach beeindruckender Streetart

In Lissabon findet man an jeder Ecke tolle Graffitis und Kunstwerke. Halte unbedingt die Augen offen. Für ganz Interessierte werden auch geführte Touren ab 27 Euro zB. über GET YOUR GUIDE angeboten.

Lissabon Streetart

4. Pastéis de Nata sind Pflicht

Wenn du nach Lissabon kommst musst du mindestens eine Pastéis de Nata probieren. Meistens bleibt es jedoch nicht bei einer. Dieses portugiesische Blätterteiggebäck ist mit gelbem Vanillepudding gefüllt und so gut wie überall und schon ab 80 Cent erhältlich. Die besten Pastéis de Nata findet man übrigens in Manteigaria oder im Pastéis de Belém, wo diese Leckerei noch nach geheimen Originalrezept serviert wird.

5. Plündere deine Sparkasse

Kein Witz! In Lissabon liebt man Kleingeld und wird überall danach gefragt. Manchmal kann es dir sogar passieren, dass größere Scheine nicht akzeptiert werden. Wechselgeld ist hier Mangelware und egal ob im Supermarkt, im Restaurant oder beim Shoppen, jeder freut sich über Münzen.

Lissabon Reisebericht

6. Überzeuge dich von der Freundlichkeit der Einheimischen im Tomés Caffé

Dem Regen sei Dank, dass wir hier Halt gemacht haben. Etwas versteckt und abseits der großen Einkaufsstraßen haben wir diese nette Bar mit den freundlichsten Einheimischen, die man sich nur vorstellen kann, entdeckt. Jeder Gast der ins Tomés Caffé kommt wird wie ein Freund behandelt und man fühlt sich sofort wohl. Neben kleinen Vorspeisen und traditionellen Gerichten findet man hier unserer Meinung nach auch den besten Mojito der Stadt, welchen man zu vertrauter Musik und netten Gesprächen mit Einheimischen und Touristen gleichermaßen, genießen kann. An den Wochenenden gibt es zudem oft Livemusik und gratis Tanzstunden. Aja, jeder Gast bekommt einen Edding an den Tisch gebracht und darf sich damit auf der kaum noch weißen Wand verewigen.

Lissabon Tomes Caffe

7. Erkunde die Ministadt unter der Brücke

Die Lx Factory gilt als das Hipster Viertel von Lissabon und ist definitiv einen Besuch wert, oder zwei oder sogar drei. Anfangs hat es mich ein wenig an das Museums-quartier in Wien erinnert, aber es ist bei weitem besser. Es gibt Unmengen an tollen Bars mit Livemusik, hippe Restaurants mit einer außergewöhnlichen Speisekarte, kleine Shops mit nachhaltiger Mode und viel Handmade Produkten, sowie Unmengen an beeindruckender Kunst und Streetart.

Lissabon Lx Factory

Lissabon Streetart

8. Trinke einen Vino Verde in der Lx Factory’s Rooftop Bar

Zwar kostet ein Glas Wein hier zwischen 4-6 Euro aber der Besuch lohnt sich. Die Rooftop Bar (Rio Maravilha) ist vergleichbar mit dem Dachboden im 25 hours hotel in Wien, oder dem Bikini in Berlin. Von hier aus hat man eine tolle Aussicht über die Ministadt unter der Brücke.

Lissabon Rooftop Bar Lx Factory

Lissabon Lx Factory Streetart

9. Lass dir ein Tattoo stechen

Für ganz spontane und alle die gerne eine bleibende Erinnerung an Lissabon haben möchte empfehle ich einen Besuch bei Queen Of Hearts Tattoos in der Lx Factory. Hier bekommst du dein kleines Wunschtattoo to go ab zirka 60 Euro, ohne lange Wartezeit und trotzdem ganz professionell und mit Beratung. Ich bin so happy mit meiner kleinen Schildkröte und hätte mir am liebsten gleich noch mehr stechen lassen.

Lissabon Tattoo Queen of hearts

10. Besuche den Ler Devagar Buchladen in der Lx Factory

Dieser Buchladen ist eigentlich eine ehemalige Druckerei und definitiv einen Besuch wert. Nicht umsonst zählt Ler Devagar zu einer der 10 schönsten Buchläden auf der Welt. Die meisten Bücher sind dort jedoch auf Portugiesisch, wenige Ausnahmen auf Englisch. Bestaune die antiken Druckmaschinen und das fliegende Fahrrad, das von der Decke hängt.

11. Finde die kleinste Buchhandlung der Welt

Wusstest du, dass in Lissabon nicht nur der 10. schönste Buchladen der Welt, sondern auch eine der kleinsten Buchhandlung der Welt zu finden ist? Dieser Laden ist nicht einmal 4 Quadratmeter groß, umfasst jedoch eine erstaunliche Sammlung von über 4.000 Büchern. Andrea und ich sind nur zufällig an der Livraria do Simão vorbeigekommen, als wir die Treppe zur Castelo de São Jorge hinaufstiegen und haben beim Vorbeigehen noch belächelt wie klein dieser Laden ist. Erst später Zuhause und im Rahmen meiner Recherche habe ich diese beeindruckenden Infos heraus gefunden.

12. Achte auf die vielen schönen Details auf den Häuserwänden

Aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage wurden die Gebäude in Lissabon bisher kaum renoviert. Zudem ist die Stadt in den letzten Jahren massiv geschrumpft (von über 800.000 Einwohnern um 1980 auf etwa 500.000 um 2017). Viele Menschen sind in das Umland gezogen, weil die Renovierungsarbeiten bzw. der Wiederaufbau der verfallenen Häuser in Lissabon zu teuer sind. Doch auch, wenn viele Gebäude in Lissabon mehr als renovierungsbedürftig scheinen, so haben sie dennoch nicht ihren Glanz verloren. Die Lissaboner lieben es nämlich verschnörkelt und bunt. Entweder zieren tolle Kunstwerke die verfallenen Mauern, oder die Gebäude wurden mit bunten Fliesen, sowie kleinen Figuren verziert.

Lissabon Fließen

Lissabon Reisebericht

Lissabon Streetart

13. Kaufe dir etwas aus Kork

Überall, wirklich überall gibt es Taschen, Schuhe, Schirme, ja sogar Postkarten aus Kork. Portugal ist weltweit führend in der Korkproduktion und das merkt man an jeder Ecke. Mehr als 50% aller Korken stammen von hier. Natürlich habe ich mir auch eine Tasche aus diesem perfekten und nachhaltigen Naturstoff gekauft. Bei Andrea habe ich letztendlich zu zählen aufgehört. Sie liebt Produkte aus Kork und war Feuer und Flamme bei dieser großen und vielfältigen Produktauswahl.

14. Trinke einen Ginjinha

Der Ginjinha ist Portugals bekanntestes Kirschlikör. Den besten gibt es angeblich im A Ginjinha. Für das perfekte Geschmackserlebnis trinkt man den Ginjinha in einem Schokoladenbecher. Kirsche und Schokolade, mit einem Hauch von Alkohol, hmmmm lecker!

15. Genieße einen klassischen Fado Abend

Einen besonderen Einblick in die Kultur bekommst du am besten bei einem leckeren portugiesischen Abendessen mit traditionellen Fado Klängen. Den echten Fado erlebst du übrigens am besten in Alfama, wo viele kleine Fado-Restaurants und Bars das Straßenbild zieren. Achtung, es gibt meist nur wenig Platz und die Restaurants sind an diesem Abend sehr gefüllt. Daher kann es durchaus schon einmal etwas enger und kuscheliger werden. Ich empfehle dir auf jeden Fall einen Tisch im Vorfeld zu reservieren!

Beim Fado handelt es sich übrigens um eine Art portugiesische Volksmusik welche im 19. Jahrhundert in den Armenvierteln von Lissabon entstanden ist. Der melancholische Gesang, in welchem es vorwiegend um Leid, Unglück und Liebeskummer geht wird von einer portugiesischen Gitarre begleitet. Der Text wird aus dem Stegreif selbst erdacht und vorgetragen. 2011 wurde der Fado sogar als immaterielles UNESCO-Weltkurlturerbe anerkannt.

Lissabon Fado Streetart

Lissabon Fado Streetart

16. Fahre mit der Fähre zur Cristo Rei Statue

Ein Ausflug zur Cristo Rei Statue ist ein absolutes Muss! Bei Schönwetter hast du von hier aus einen atemberaubenden Blick auf Lissabon und noch dazu eine wunderschöne Fotolocation wie in San Francisco. Von Cais de Sodrè aus gelangst du mit der Fähre direkt nach Almada. Am Busbahnhof steigst du dann in die Linie 101 ein (der Ticketpreis pro Richtung beträgt 1,25€) und fährst ca. 15 Minuten lang bis zur Endstation.

Lissabon Tejo Fähre

Lissabon Cristo Rei Ponte

Lissabon Cristo Rei Sehenswürdigkeiten

17. Entdecke die besten Restaurants im Mercado da Ribeira

Der Mercado da Ribeira ist der wichtigste und älteste Markt der portugiesischen Hauptstadt. Hier werden mediterrane Produkte, Fisch aus dem Atlantik und Früchte von den portugiesischen Inseln angeboten. Die Auswahl ist groß und zusätzlich gibt es seit 2014 einen Foodcourt. Hier kann man leckere portugiesische Spezialitäten von den besten heimischen Köchen schlemmen. Jedoch wie schon anfangs erwähnt, Veganer und Vegetarier werden hier kaum fündig. In der ganzen Halle habe ich lediglich drei vegetarische Gerichte entdeckt und schlussendlich habe ich mich für würzige Kartoffelstücke mit Soße entschieden, während Andrea Austern geschlürft und einen frischen Fisch aus dem Atlantik auf knackigem Gemüse gegessen hat. Den Vino Verde haben wir uns hier aber beider schmecken lassen.

Auf arte findet man eine tolle Dokumentation über den Mercado da Ribeira, die ich dir sehr empfehlen kann.

Lissabon Bucket List Reisebericht

18. Mache einen Tagesausflug mit dem Mietauto

Rund um Lissabon gibt es einige beeindruckende Sehenswürdigkeiten, steile Klippen, nette Dörfer, Strände mit sehr hohen Wellen für Surfer und nicht zu vergessen, den westlichsten Punkt von Europa zu entdecken. Die Mietautos in Lissabon sind extrem billig und beginnen schon ab 12 Euro pro Tag. Ich empfehle dir das Auto schon im Vorfeld über SIXT oder Hertz zu buchen und zusätzlich einen Vollkassko Schutz (ab 20€) abzuschließen. Denn auch wenn die Straßen überall sehr gut saniert und ausgebaut sind, kann trotzdem jederzeit ein Unfall passieren und dies kann dann doch ganz schön teuer werden.

Eine Liste mit Ausflugszielen rund um Lissabon folgt demnächst!

Lissabon Tagesausflug

19. Überquere die Ponte 25 de Abril

Es gibt nicht sehr viele Möglichkeiten um die 3,2 km lange Ponte zu überqueren. Wir haben die sechsspurige Straße mit unserem Mietauto überquert und es war ein richtig tolles Gefühl kann ich dir sagen. Direkt unter der Straße fährt die Bahn. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad kann man die Brücke leider nicht überqueren. Auch nicht mit einem Tuk, von denen es übrigens Unmengen in Lissabon gibt. Außerdem ist bei der Rückfahrt eine Mautgebühr von rund 1,50 Euro zu zahlen. Stadtauswärts zahlt man jedoch keine Gebühr.

Lissabon Ponte Reisebericht

20. Koste den Winter in Lissabon

Am meisten gefreut hat es mich, dass ich noch einen Stand mit Castanheiros entdeckt habe. Die Schale der Esskastanien ist in Lissabon leicht gräulich, weil sie direkt in die Asche gelegt werden. Geschmacklich unterscheiden sie sich dadurch aber kaum von unseren Maronen.

Lissabon Esskastanien

21. Ride a City Scooter

In Lissabon stehen die elektrischen Scooter von Flash fast an jeder Ecke und bringen dich schnell und bequem von A nach B. Einfach App downloaden und losstarten. Schont die Füße und macht zudem noch jede Menge Spaß.

Lissabon Scooter

Lissabon Sehenswürdigkeiten

22. Fahre mit der bekannten Straßenbahnlinie 28

Die Holzwagen fahren selbst durch die engsten Straßen von Lissabon. In die Linie 28E sollte man, wenn man schon einmal in Lissabon ist einsteigen. Selbst wenn sie doch etwas kleiner als gedacht und aufgrund des Touristenansturms sehr vollgestopft ist. Mit dieser Linie bekommst du einen schönen Überblick über Lissabon und es geht an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei.

23. Lasse Kindheitsträume wahr werden

Im Pop Cereal Cafe kommen große und kleine Kinder auf ihre Kosten. Das Cafe befindet sich in den engen Gassen von Bairro Alto und bietet über 100 verschiedene Cerealien an, die man aus dem Menü auswählen, oder je nach Lust und Laune bunt zu einer Bowl oder als Freak-Shake zusammen mixen kann.

24. Segle bei Sonnenuntergang am Tejo entlang

Leider hat das Wetter uns für dieses Abenteuer einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wenn du aber in Lissabon bist und hoffentlich besseres Wetter hast als wir, empfehle ich dir unbedingt eine Segelfahrt bei Sonnenuntergang auf dem Tejo und dazu trinkt man natürlich ein Glas Wein. Gesehen bei Get Your Guide ab 25 Euro pro Person.

Lissabon Segeln am Tejo

25. Halte die Stadt sauber!

Lissabon ist trotz der vielen baufälligen Gebäude eine sehr saubere Stadt. Die Einwohner scheinen sorgfältig darauf zu achten und sehr oft findet man in den Toiletten die Hinweisschilder, dass man sein Papier nicht mitspülen, sondern in den Mistkübel werfen, soll. Selbst an den Stränden und rundherum in unseren Ausflugszielen waren die Straßen und Strände sehr sauber. Nicht zu 100% aber ich könnte schwören sauberer als in so manchen Wiener Bezirken. Damit dies auch weiterhin so bleibt und zwar nicht nur in Lissabon, sondern überall auf der Welt eine kleine Bitte zum Schluss:

VERMEIDE MÜLL UND WIRF IHN NUR DA HIN WO ER AUCH HINGEHÖRT. HALTE DEINE UMWELT SAUBER, FÜR MICH, FÜR DICH, FÜR UNS UND FÜR ALL DIE SCHÖNEN GESCHÖPFE AUF DIESEM PLANETEN! DANKE!

Lissabon Reisebericht


Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze doch meinen Blog, indem du diesen Beitrag mit deinen Freunden und Bekannten teilst. Klicke ganz einfach auf eines der Symbole unten und schwupps hast du meine Inhalte unter die Leute gebracht.

Du willst mir eine Freude machen? Dann kommentiere doch diesen Beitrag. Ich bin sehr auf deine Meinung und deine Erfahrungen zu dem Thema gespannt. Du musst dich nicht registrieren und kannst ganz einfach drauflos tippen.

1500
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Doris W.

liebe Iris! Ich habe soeben deinen Blog entdeckt und bin unfassbar begeistert. Wirklich tolle Beiträge. Ich fliege nächste Woche nach Lissabon und dieser Beitrag hier hat mir sehr für meine Reiseplanung geholfen. Danke für die vielen Tipps! Ich kann es kaum erwarten mir selbst ein Bild von dieser Stadt zu machen. Grüße Doris