An meine Mama – Ein Blogpost zum Muttertag

Muttertag

Jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai lassen wir unsere Mütter hochleben und feiern mit ihnen gemeinsam den Muttertag. Wir kaufen Blumen, basteln etwas oder schreiben ein paar nette Zeilen auf eine Karte. Es gibt viele Möglichkeiten um den Müttern auf dieser Welt an diesem speziellen Tag zu zeigen, wie gerne man sie hat.

Bis zum nächsten Muttertag am 14. Mai ist zwar noch etwas Zeit, aber ich war noch nie ein Fan von fixen Terminen und bin immer schon gerne etwas aus der Reihe getanzt. Nichts hindert mich daran meine Mama schon heute hochleben zu lassen und deswegen widme ich meinen heutigen Beitrag der tollsten, stärksten und bewundernswertesten Frau die ich kenne!

Muttertag

Schwere Zeiten – oder ein Teenager dreht durch

Ich war sicher nicht immer eine Vorzeigetochter für dich und es gab definitiv einige Tage in den letzten 30 Jahren, an denen man uns keine zwei Minuten alleine in einem Raum lassen konnte. Ich war ein pubertierender Rebell, stets auf Ärger aus und du eine allein erziehende Mutter, die Tag und Nacht gearbeitet hat, damit es uns beiden an nichts fehlte. Es war keine leichte Zeit, für niemanden von uns beiden. Also hast du das gemacht, was du am besten konntest. Du hast mich meine Hörner abstoßen und meine Grenzen austesten lassen, aber dennoch heimlich darauf geachtet, dass mir nichts passiert. Egal was ich auch angestellt hatte, du warst diejenige, die schlussendlich für mich da war, stets an meiner Seite stand und dafür gesorgt hat, dass alles wieder gut wird.

Muttertag

Ich bin nicht stolz auf meine Teenager-Zeit und wenn ich könnte, würde ich gerne die Zeit zurück drehen um einiges zu ändern und natürlich vieles besser zu machen. Leider realisiert man solche gravierenden Fehler immer erst Jahre später und dann ist es meistens schon zu spät. Partys, Alkohol und Jungs waren mir als Teenager wichtiger als alles andere. Ich wollte Abenteuer erleben, Spaß haben und alle Regeln und Gesetze dieser Welt brechen. An dich und wie es dir dabei ging habe ich nie gedacht. Immerhin warst du meine Mama und somit aus damaliger Sicht der Staatsfeind Nummer 1.

Gscheade Leibal

Mama, beste Freundin und Fels in der Brandung

Meine schlimmste Phase und mein absolutes Tief hatte ich mit 16. Ein Jahr in dem alles drunter und drüber ging. Selbst in der Schule hatte ich mehr Fehlstunden als Tage an denen ich anwesend war, bis ich schlussendlich gar nicht mehr hin ging. Mir war alles egal und jeder gute Ratschlag von dir wurde sofort mit Türen knallen und Rebellion bestraft.

Oh ja, ich hatte schon immer einen ordentlichen Dickschädel und dem konntest selbst du nicht stand halten. Ich habe viel von dieser Zeit aus meinen Erinnerungen ausgeblendet, aber ein paar sind geblieben. Erinnerungen an Tage, an denen ich dich mutwillig zum Verzweifeln und sogar zum Weinen gebracht habe. Ich habe dich beschimpft, dich angeschrien und wollte dir weiß machen, du wärst die schlimmste Mutter auf der Welt. Dabei war ich die schlimmste Tochter auf der Welt. Wir haben in den letzten Jahren sehr oft über diese Tage gesprochen und glücklicherweise können wir heute darüber lachen. Und es war ja auch nicht alles schlecht.

Nach dieser schweren Zeit, die wir beide miteinander durchmachen mussten freut es mich heute um so mehr, dass du immer noch an meiner Seite bist. Du bist nicht nur eine Mama für mich, sondern du bist auch meine beste Freundin, mein Rettungsring, der Fels in der Brandung, aber vor allem bist du der wichtigste Mensch auf der großen weiten Welt für mich.

Muttertag

Mehr Fashion und Geschenksideen zum Muttertag mit coolen Prints und Sprüchen im Dialekt findet ihr im Online Shop bei Gscheade Leibal. Und wenn ihr das Label und die Gründer hinter Gscheade Leibal noch nicht kennt, lest euch am besten einmal meinen Beitrag zu „Who is Gscheade Leibal?“ durch.

Muttertag

Erinnerungen an den Muttertag

Kannst du dich noch an den einen Muttertag erinnern; Ich glaube ich war damals sieben oder acht Jahre alt, als ich all meine gesammelten Figuren aus den Überraschungseiern und meine Cousine gepackt habe, damit sie mir hilft, diese zu verkaufen? Gemeinsam gingen wir durch unser kleines Hermagor, dass damals noch viel belebter war als heute. All den Leuten, welche wir unterwegs getroffen hatten, haben wir diese Figuren verkauft. Ich glaube, das waren unsere ersten Erfahrungen im Verkauf und der Verdienst war damals gar nicht einmal so schlecht. Natürlich hat es in einer Kleinstadt wie Hermagor nicht sehr lange gebraucht, bis dich jemand anrief um uns zu verpetzen und der Spaß war vorbei. Dennoch hat das Geld gereicht und meine Cousine und ich konnten dir und der Tante mit unserem ersten selbstverdienten Geld einen richtig schönen und großen Blumenstrauß zum Muttertag schenken.

Muttertag

365 Tage im Jahr

Natürlich wurde nicht jeder Muttertag bei uns so groß und verrückt zelebriert und seitdem uns knappe 400 Kilometer von einander trennen, fällt das Feiern leider oft aus. Allerdings breche ich wie du ja weißt sehr gerne einmal die Regeln oder stelle meine eigenen auf. Ich brauche keinen einzelnen Tag im Jahr um dir zu sagen wie gern ich dich habe. Genau so, wie du für mich da warst oder besser gesagt immer noch bist, bin auch ich alle 365 Tage im Jahr dafür dankbar, dass ich so eine tolle Mama und beste Freundin habe.

Muttertag

Heute ist wieder so ein Tag und deswegen möchte ich dir hier in diesem speziellen Beitrag an dich ganz offiziell sagen, was für eine wunderbare Frau und tolle Mama du bist. Ich bewundere dich für deine Stärke, deinen Mut und wie du trotz vieler Tiefschläge dein Leben gemeistert hast. Jeder Moment mit dir ist ein Geschenk und es gibt keinen Tag an dem ich dich hier in Wien nicht vermisse. Die täglichen Telefonate helfen zwar, aber wenn die Sehnsucht doch einmal zu groß wird, lasse ich alles liegen und stehen und mache mich auf den Weg zu dir.

Muttertag

Es macht mich stolz sagen zu können, dass du meine Mama bist und es gibt so vieles wofür ich dir danken möchte. Von dir habe ich gelernt, wie wichtig es ist für andere da zu sein und dabei vergessen wir sehr oft auf uns selbst. Du hast mir beigebracht, dass es im Leben nicht um Reichtum und Geld geht, sondern, dass es auf die inneren Werte der Menschen ankommt. Großherzigkeit, Nächstenliebe aber auch Genauigkeit, den Drang ständig die Wohnung sauber zu halten und dass man auch in schlechten Zeiten nie den Kopf hängen lassen sollte, sind nur einige Dinge, die ich mir von dir abgeschaut habe. Danke dafür! Es ist schön, dass es dich gibt.

Geschenkideen Mutterag 14 Mai 2017

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Gscheade Leibal, Sponsored Post

1500
5 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
Vannese by Vanessa

Ein wirklich sehr sehr süßer Beitrag! Hab ihn mir sehr gerne durchgelesen und auch die Bilder sind sehr schön ☺!

Alles Liebe,
Vanessa

ulrike

Danke – und ich spreche als Mum zu dir, liebe Iris – für diese waaahnsinnig tollen ehrlichen und auch tw. zu Tränen rührenden Zeilen. Nein, ich habe nicht meine zwei (eine knapp 17- und eine 20jährige Tochter) darin (wieder)erkannt – oder wenn, dann wirklich nur ganz ganz selten 😉 Aber ich habe erkannt, wie schön ( wenn auch – nennen wir es mal – turbulent) eine Entwicklung vom (vor allem, denn von dem hast du das meiste geschrieben) Teenager zu einer tollen Frau gehen kann… – selbst wenn dazwischen sinnbildlich „die Fetzn geflogen sind.
JETZT, kann deine Mum aber sehr stolz sein auf dich sein (ist sie sicher) und ihr BEIDE auf eure Beziehung! Schön, dass es so ist!
ALLES LIEBE dir und der mum zum… was weiß ich immerwährenden Mutter-Tochter-Tag+
Ulrike

Theresa

Wie schön, dass du und deine Mama so gut zusammenhalten könnt! Eine gute Beziehung zu seiner Mama ist sicher etwas, dass einem im Leben stärkt. Ich hoffe, ihr habt einen schönen Muttertag gemeinsam (davor und danach natürlich auch)!
Alles Liebe,
Theresa

Katrin

Hey, wow. Ich wünschte ich könnte das Mutter nochmal irgendwie sagen, aber dafür ist es leider zu spät. Ich war auch ein extrem schwieriger Fall und immer stand sie zu mir. Naja…Mütter und Töchter eben, eine ganz besondere Beziehung 🙂

Wünsch dir alles Liebe
Katrin von Maxiprimus

Lina

Das ist wirklich ein sehr schöner ehrlicher und ergreifender Post! Er zeigt wie sehr du deine Mama liebst! Sie wird sich darüber sicher sehr freuen! Die Produkte sind übrigens auch super! Besonders das T-Shirt gefällt mir sehr!

Liebe Grüße,
Lina