Unicorn Hair Fail – Wie ich ein Einhorn zum Weinen brachte

Einhorn Weint Haare

Diesen Sommer zählen Unicorn Hair, Mermaid Hair oder auch Pastel Hair zu den Haarfarben-Trends des Jahres. Ich liebe Einhörner; Sie glitzern, pupsen Regenbögen und sie gehören zu den liebenswertesten Wesen der Welt. Kein Wunder also, dass auch ich mich von diesem Trend anstecken habe lassen. Ich wollte auch so wunderschöne bunte Unicorn Hair in Pastellfarben haben und durch eine Kooperation, für die ich unter vielen anderen BloggerInnen ausgewählt wurde, sollte sich dieser Traum auch bald erfüllen.

Zugegeben, ich habe überhaupt keine Ahnung vom Haare färben aber was könnte denn mit bunten und auswaschbaren Haarfarben schon schief gehen?

Heute weiß ich es besser. Wirklich alles kann schief gehen. Statt eines wunderschönen Unicorn Looks mit bunter Einhorn-Mähne, habe ich die Einhörner und mich selbst zum Weinen gebracht. Was ich nämlich nicht wusste war, dass man für diesen Look zuerst einmal seine Haare sehr intensiv aufhellen muss. Das war etwas, dass ich zuvor noch nie in meinem Leben gemacht habe. Dennoch lies ich mich davon nicht abschrecken, da ich schon seit längerer Zeit mit meiner Friseurin über eine Aufhellung meiner Haare nachdachte. Ich wünsche mir schon sehr lange ein schönes Hellbraun für meine Haare und dachte, dass ich diese Kooperation auch gleich für eine gewisse Typ-Veränderung nutzen konnte.

Ich war also mutig, bestrebt etwas Neues zu versuchen und hatte überhaupt keine Zweifel daran, dass etwas schief gehen könnte. So viele Youtube-Videos und Einträge im Internet haben mich glauben lassen, dass das Färben zu Hause ganz einfach funktionieren würde. Deswegen dachte ich auch kein einziges Mal darüber nach, was passieren würde, sollte es nicht klappen.

Die erste Aufhellung meiner Haare

Mit dem Gedanken daran, dass alles reibungslos funktionieren würde und der Vorfreude an meine bunten Unicorn Hair und an das schöne hellbraune Haar, dass ich danach haben würde, begann ich also damit mir meine Haare das erste Mal zu Hause aufzuhellen. Während der Aufheller einwirkte, konnte ich bereits nach wenigen Minuten schon die ersten hellen Strähnchen erkennen. Spannung lag in der Luft.

Und plötzlich war ich orange/rotbraun statt blond. Meine Haare waren, wie mir später erklärt wurde, wohl zu dunkel. Weshalb ich eine erneute Aufhellung machen sollte. Bis hier hin war für mich alles in Ordnung. Mir gefielen die hellen Haare und ich konnte mich sofort damit anfreunden. Natürlich merkte man, dass hier kein Profi am Werk war, aber es passte für mich und ich hatte auch überhaupt keine Probleme mich damit in der Öffentlichkeit zu präsentieren und den Leuten meine neue Haarfarbe zu zeigen.

Sogar als ich mich in den Insta-Stories mit meinem orangfarbenen Haaren zeigte, waren die meisten Reaktionen darauf sehr positiv. Ich erhielt Zuspruch und viele meiner langjährigen Follower stimmten einer Veränderung zu. Na ja, zumindest die allermeisten.

Natürlich kann man es nicht allen recht machen. Immerhin kennen mich die Leute nur mit dunklen Haaren und so habe ich die zweifelnden Stimmen beruhigt, indem ich ihnen erklärt hatte, dass sie sich keine Sorgen machen sollten. Alles würde gut werden. Und das redete ich mir auch selbst ein wenig ein.

Unicorn Hair Fail

Eine zweite Aufhellung ist nötig – Ich werde blond

Die Haare mussten also noch einmal aufgehellt werden, jedoch würden mir die neuen Produkte von der Agentur erst in etwa fünf Tagen zugesandt werden. Der Abgabetermin für die Kooperation stand aber schon kurz bevor und natürlich wollte ich nicht tagelang so durch die Wiener Straßen laufen. Denn wie gesagt, die helle Farbe gefiel mir zwar, sah aber nicht sehr perfekt aus.

An dieser Stelle hätte ich mich das erste Mal an einen Friseur wenden müssen oder zumindest etwas mehr professionelle Hilfe anfordern sollen, als ich bisher bekommen hatte. Stattdessen machte ich aber meinen ersten großen Fehler. Ich ging los, um die Produkte selbst zu kaufen, damit ich mit dem Färben ohne größere Verzögerung fortfahren konnte. Auch alle Pflegeprodukte, die man für so eine Aufhellung benötigt, habe ich aus eigener Tasche bezahlt.

Die zweite Aufhellung lies meine Haare noch einmal etwas mehr erblonden und führte leider auch dazu, dass meine vielen aber dennoch sehr feinen Haare ihren Unmut äußerten. Sie wehrten sich gegen die wiederholte Prozedur und fingen an leicht brüchig und spröde zu werden. Natürlich pflegte ich sie so gut ich konnte und versorgte meine Haare mit Feuchtigkeit aber eines wurde unweigerlich klar; Eine weitere Aufhellung würden sie nicht mehr dulden.

Warum habe ich nicht spätestens jetzt ganz laut STOP gerufen? Wie dumm und naiv konnte ich eigentlich sein? Was war los mit mir? Ich bin ja sonst auch nicht so dämlich und eigentlich immer vorsichtig.

Haare Aufhellen

Mein Unicorn Hair Fail

Anstatt die Notbremse zu ziehen, machte ich am nächsten Tag weiter. Meiner Meinung nach waren die Haare hell genug um endlich mit dem Färben meiner Unicorn Hair zu beginnen. Ich sah mir ein weiteres mal einige Videos zum Färben dieses Looks an und ich informierte mich noch einmal über die Produkte, sowie das genaue Auftragen der Farbe auf die Haare. Außerdem besorgte ich mir helfende Hände, da man so etwas auf keinen Fall alleine machen sollte.

Strähnchen für Strähnchen färbten wir meine Haare pink, hell- und dunkelblau. Die bunten Farben machten eine riesen Sauerei, aber dennoch sah es so aus, als würde es klappen. Falsch gedacht. Nachdem wir alle Haare gefärbt hatten wurde uns klar, dass die Farben nicht an allen Stellen halten wollten. Ich bekam ein richtig ungutes Gefühl in meiner Magengegend, so als hätte gerade jemand voller Wucht mit seiner Faust hinein geboxt. Unweigerlich stieg große Verzweiflung in mir hoch.

Unicorn Hair Fail

Mit geflecktem Haar, in allen möglichen Farben, wendete ich mich erneut an die Agentur und an die Dame, die mich während dieser Kooperation betreute. Ich erzählte ihr von diesem Fehlversuch und erklärte ihr, dass ich einen Punkt erreicht habe, an dem alles weitere nicht mehr tragbar für mich und meine Haare sei. Ich wollte aussteigen und war auch bereit, alle weiteren Kosten für eine Wiederherstellung meiner Haare selbst zu übernehmen.

Anstatt meine Verzweiflung irgendwie nachzuvollziehen oder mir zu helfen, wurde versucht mich um jeden Preis in der Kooperation zu halten. Zuerst mit netten Worten und später wurde sogar versucht mir weiszumachen, dass ich einen Vertrag unterschrieben hätte, der den Ausstieg aus dem Projekt unmöglich machen würde. Natürlich war das Unfug. Denn ich hatte nie so etwas in diese Richtung unterschrieben. Ich unterschrieb lediglich vor dem ersten Meeting eine Verschwiegenheitserklärung. Das ist auch der Grund warum ich keine Details zu dem Projekt oder irgendwelche Namen nennen möchte oder kann.

Rettungsaktion beim Friseur

Bei erneuten Gesprächen über meinen möglichen Ausstieg wurde jedoch schnell klar, dass die Agentur wohl selbst Probleme mit dem Auftraggeber bekommen könnte – nicht ich. Trotzdem wurde versucht alle Verantwortung und der ganze dazugehörige Druck auf mich abzuwälzen. Als die Peitsche bei mir nicht funktionierte, versuchte es die Agentur mit etwas Zuckerbrot. Sie holten ihre Überredungskünste aus der Kiste und überhäuften mich mit neuen Versprechungen.

Mir wurde versprochen, dass sich ab nun nur noch ein renommierter Friseur um meine Haare kümmern würde. Alle entstehenden Kosten für die kommenden Färbungen und etwaige Nachbehandlungen wollte die Agentur übernehmen. Ich begann an sie und ihre guten Absichten zu glauben – und schon wurde ein Friseurtermin für den nächsten Tag vereinbart.

Natürlich nahm ich den Termin wahr. Was hätte ich jetzt auch anderes tun sollen? Immerhin wusste ich, dass ich selbst meine Haare nicht mehr retten konnte und bei jedem weiteren Alleingang alles nur noch schlimmer machen würde.

Wenn ihr glaubt, dass bis hierhin alles schon sehr unprofessionell und drunter und drüber ablief, dann habt ihr natürlich recht. Aber es kam noch schlimmer.

Der Friseur konnte mir keine Unicorn Hair färben, da die Produkte fehlten. Ein weiteres Telefonat wurde mit der Agentur geführt, indem diese schlussendlich verlangte, dass ich meine Haare ein weiteres Mal aufhellen lassen sollte. Dieses mal jedoch durch den Friseur durchgeführt. Die bunten Haare, also der eigentliche Unicorn Look, sollten einige Tage später von mir selbst wieder zu Hause gefärbt werden.

Hääää? Wie jetzt? Wurde mir nicht noch einen Tag zuvor etwas ganz anderes versprochen? Hat sich die Agentur eigentlich jemals Gedanken um mich und meine Haare gemacht? War ich als Person überhaupt wichtig oder ging es nur darum mit dieser Kooperation Profit zu machen? Ich fühlte mich alleine gelassen und war den Tränen nahe.

Bei der besagten Agentur, so viel darf ich euch verraten, handelt es sich um eine große und internationale Agentur.

Sad Unicorn Traurig Haare

Kein Friseur der auch nur ein wenig Verantwortungsgefühl besitzt, würde mir noch ein drittes Mal die Haare aufhellen. Die Folgen für mein Haar wären dadurch unerträglich gewesen. Wahrscheinlich wären sie mir sogar teilweise ausgefallen. Ich lies mich von der Friseurin über all die Risiken für mein Haar aufklären und war sehr glücklich, dass ich ein so liebes und verständnisvolles Team an meiner Seite hatte. Sie waren bereit mir zu helfen und meine Haare mit mir gemeinsam zu retten.

Genug ist genug – Ich steige aus

Unter Tränen rief ich erneut bei der Agentur an und erklärte, dass ich ihrem Wunsch nach einer neuerlichen Aufhellung nicht nachgeben würde. Die Risiken waren eindeutig zu groß und so stieg ich endgültig aus diesem Projekt aus. Nach einer Reihe von ziemlich schlechten Entscheidung, war der Ausstieg wohl die beste Entscheidung, die ich überhaupt in so einer Situation treffen konnte.

Auch heute bin ich noch von der Idee hinter dieser Kooperation begeistert und davon, dass es, wenn es richtig gemacht worden wäre auch sicher sehr viel Spaß gemacht hätte. Ich glaube mir hätten Einhorn Haar gut gestanden, aber ich war definitiv die falsche Person für diese Kooperation. Man hätte viel genauer mit mir über alles sprechen müssen, vor allem über die Risiken. Jeder der Beteiligten kannte meine langen, dunkelbraunen Haare und wusste, dass ich noch nie eine Aufhellung durchgeführt hatte. Bedenken schien aber niemand zu haben.

Natürlich sehe ich ein, dass ich einen riesigen Fehler gemacht habe und nie so einem Projekt zustimmen hätte sollen. Ich hatte zu viel Vertrauen in Menschen, die ich eigentlich gar nicht kannte und war begeistert von der Idee einer Kooperation, an deren Erfolg ich bis zuletzt glaubte. Es gibt so viele Kooperationen, die ich Tag täglich ablehne, weil sie nicht zu mir passen und dennoch war ich dieses Mal so naiv und voller Vorfreude auf etwas Neues, dass ich aus voller Überzeugung zustimmte.

Keine Ahnung, warum ich diesen Schritt gemacht habe. Aber ich kann definitiv sagen, dass ich daraus sehr viel gelernt habe und eine ganz neue Erfahrung durchlebt habe. Ich werde so einen Fehler bestimmt nie wieder machen, darauf könnt ihr euch verlassen. Und auf keinen Fall werde ich jemals wieder daran denken mir Unicorn Hair zu färben.

Es werden noch ein paar Friseur Besuche folgen, bis ich wieder ganz die Alte bin. Wenigstens sind meine Haare mittlerweile wieder dunkel. Sie haben zwar einen leichten Grünstich und an manchen Stellen hat die dunkle Farbe auch noch nicht gegriffen – aber es wird wieder und mein Unicorn Hair Fail gehört bald der Vergangenheit an. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie schwer die letzten Tage für mich waren. Wie sehr ich unter diesem Fehler gelitten habe und wie oft das ein oder andere Tränchen aus meinen Augen gekullert ist. Nie hätte ich gedacht, dass meine Haare ein so großer Teil meiner Persönlichkeit und auch meines Selbstvertrauens sein könnten.

Unicorn Hair

Was ich euch mit meinem heutigen Post sagen möchte

Mir ist es wichtig, dass sich durch diesen Beitrag niemand von mir angegriffen oder falsch behandelt fühlt. Ich will hier lediglich aufzeigen, dass nicht jede Kooperation gut ist und dass auch ich Fehler mache. Genau so, wie ich meine guten Momente und erfolgreichen Projekte bisher mit euch geteilt habe, will ich euch auch an meinen nicht so guten Momenten teilhaben lassen. Wenn es ums Bloggen und um meine Kooperationen ging, war ich wie ihr wisst immer offen und ehrlich zu euch und das will ich auch um nichts in der Welt ändern. Außerdem ist es mir wichtig, dass ich mit diesem Projekt abschließen und meinen Unicorn Hair Fail vergessen kann. Das funktioniert aber nicht, indem ich es verschweige und vor euch verberge.

Seid also bitte nie so dumm wie ich, überlegt euch lieber zwei- oder besser sogar dreimal, bevor ihr eine grobe Veränderung an euch vornehmen wollt. Und wenn ihr euch wirklich dazu entschließt, geht zum Friseur und lasst es nur von einem Profi durchführen. Wie am Anfang von diesem Beitrag schon erwähnt, werden heuer Pastellfarben und Unicorn Hair sehr gefragt sein. Ich bin mir sicher, dass der ein oder andere von euch diesem Trend folgen wird und von manchen weiß ich sogar schon, dass sie bunte Haarfarbe zu Hause haben.

Seid euch aber bewusst, dass ihr für diese Farben und um ein perfektes Ergebnis zu erzielen ganz helle, fast weiße Haare braucht und wenn ihr die nicht schon habt, fragt euch, ob euch diese Prozedur an den Haaren und eine Aufhellung wirklich die Mühe wert ist. Aber wenn es das ist, dann bitte macht es besser als ich! Damit nie wieder ein Einhorn deswegen weinen muss.

Unicorn Haare Farbe

1500
6 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
Tschaakii's Veggie Blog

Das tut mir wahnsinnig leid was dir und deinen Haare da passiert ist! Aber ganz ehrlich ich fand auch das orange stand dir wahnsinnig gut! Und ich kann dich beruhigen auch mir sind schon so einige Beauty Fails passiert. Zu viel Augenbrauen entfernt, die Haare zu sehr blondiert, dass sie Lila wurden USW.
Ich wünsch dir auf alle fälle schöne Ostern!!
Liebe Grüße Jacky
BTW: Falls du mal nicht weißt was du kochen sollst, schau doch bei mir vorbei 😉

Leni

das hört sich ja echt krass an! schön, dass du das so öffentlich schreibst mit der missglückten Kooperation, man darf echt nicht jedem vertrauen…
Leni

Menna

Hey. Es ist okay, Fehler zu machen, denn niemand ist perfekt. Wenigstens hast du Einiges aus ihnen gelernt 🙂

LG, Menna

Rosie von Waldherr

Oje oje…das hört sich aber gar nicht gut an! Ich hoffe deine Haare werden schnell wieder gesund!!

xoRosie

Sarah

Ich mochte deine braunen Haare schon immer und war doch etwas geschockt, als du plötzlich eine andere Haarfarbe hattest. Aber wie du weist, finde ich, dass dir mit deinem gesicht alle Farben gut stehen würden. Aber als ich damals in der Stadt getroffen habe als du deine Mütze auf hattest, hat man sofort gemerkt das etwas nicht mit dir stimmt. Hauptsache dir geht es jetzt besser und wir können demnächst wieder auf einen Drink gehen! LG Sarah 😉

Trixi

OH Mann oh Mann…
Ich wurde auch für diese Koop angefragt. Jedoch hatte ich vorher abgelehnt als gefordert wurde meine Haare stark aufzuhellen…. Du tust mir richtig leid 🙁

Aber super, dass Du alles so offen darlegst! Mach unbedingt weiter so!

Alles Liebe,
Trixi