Who is „Gscheade Leibal“ …?

11 Comments

Österreich ist ein Land voller verschiedener, teils hochexotischer und hinterwäldlerischer Dialekte. Wörter wie Fuxdeiflswüd, schmusen, leiwaund, Owezara, Gschichtldrucka, Dreckspotz oder Oachkatzlschwoaf haben bei Zuagrasten schon für viele fragwürdige Blicke und Belustigungen gesorgt.

Für mich persönlich ist mein Kärntner Dialekt Fluch und Segen zugleich. Ständig muss ich mich den Fragen nach meiner Herkunft stellen, erklären was ich eigentlich meine, weil man mich nicht versteht oder ernte dank meines Dialekts belustigte Reaktionen. So sehr ich mich auch bemühe hochdeutsch zu sprechen, Kärnten kommt einfach immer wieder durch. Und das ist auch gut so.

Immerhin werden viele Begriffe nur noch sehr selten verwendet und sind nahezu am Aussterben. Wie zum Beispiel das kärntnerische Wort und zugleich Namensgeber für meinen Blog – Sprinzeminze (roter Glückskäfer mit den schwarzen Punkten).

Leibal Hoodie Print Fashion Österreich Label Wurscht Dialekt

Genau aus diesem Grund bringt die liebe Kerstin gemeinsam mit ihrem Partner Christoph ein paar Grundbegriffe der vielfältigen, österreichischen Dialektwelt aufs T-Shirt, das sogenannte Gscheade Leibal. Was als Hobby begann wurde schon bald zu einem großen Erfolg und neben Shirts folgten viele weitere Artikel wie Tassen, Sackerl, Hoodies und Babykleidung im Sortiment.

Perfekt für ein neues „Who is …!“ dachte ich mir und so durfte ich den beiden Gründern von Gscheade Leibal ein paar Fragen zum Thema Dialekt, Onlineshop und Zukunftspläne stellen.

Gscheade Leibal Print Hoodie Vienna Blogger Fashion Zuckergoschal Dialekt
Hoodie Pullover Fashion Print Wien weils Wurscht is
Goldener Marienkäfer

Das Interview mit Kerstin und Christoph

Woher aus Österreich seid ihr? Nennt mir drei typische Dialektwörter aus eurer Region!

Kerstin: Ich komme aus Lassee im Marchfeld, Niederösterreich. Dank meiner Oma habe ich aber einen gewissen oberösterreichhischen Dialekteinschlag und daher glauben viele, dass ich ursprünglich aus Oberösterreich bin. Klassische Begriffe für unsere Region sind Kukuruz, Nutschifalli und Ananas (statt Erdbeeren).

Christoph: Ich bin aus einem kleinen Vorort von Linz, Oberösterreich. Typische Begriffe die bei Kerstin zB für Verwirrung gesorgt haben waren u.a. Foppa, Schlurf und feigeln.

Wer hatte die Idee für Gscheade Leibal und was stand auf eurem ersten T-Shirt?

Kerstin: Die Idee für die Gscheaden Leibal stammt von mir und wurde vor ~8 Jahren im Rahmen einer Sponsionsfeier geboren. Als Geschenk gab‘s das erste Gscheade Leibal – mit dem Aufdruck „Gstudiada“.

Gscheade Leibal Fashion Österreich Dialekt Leiwound leiwand leiwond

Welche Schritte sind von der Idee bis zur Gründung eines Online-Shops notwendig?

Christoph: Ich glaube das Wichtigste ist, dass man sich als ersten Schritt klar macht, wie viel Arbeit hinter dem Endresultat „Online-Shop“ steckt. Einkauf, Produktion, Logistik, Marketing, Support, Finanzen etc. sind alles Bereiche die man im Hintergrund abdecken muss und um die man sich unmöglich alleine kümmern kann – ohne verrückt zu werden. Es ist daher wichtig Partner/Services zu finden die einen unterstützen und auf die man sich verlassen kann, ansonsten erlebt man hinterher eine böse Überraschung, wenn einem alles über den Kopf wächst.

Kerstin: Das sehe ich genau so, einen Online-Shop hat man mit den heutigen Möglichkeiten in wenigen Stunden technisch aufgesetzt – die wirkliche Arbeit steckt in den Punkten, die Christoph schon erwähnt hat. Als Schwerpunkt sehe ich den Kunden und das Produkt. Welche Kunden kann ich für mein Produkt begeistern? Wie und wo erreiche ich diese? Worauf legen meine potentiellen Kunden wert? Kann mein Produkt diese Ansprüche erfüllen?

Christoph: Damit hat man eigentlich schon die Kernfragen beantwortet und kann sich auf die Umsetzung stürzen. Bei entsprechender Vorbereitung kann dann eigentlich gar nicht so viel schief gehen 😉

Mit welchen Herstellern für eure Kleidung arbeitet ihr zusammen? Wie viel Wert legt ihr auf Fair Fashion und Nachhaltigkeit?

Kerstin: Grundsätzlich sind wir der Meinung, dass es unsere Pflicht ist Verantwortung für Umwelt und Menschen rund um die Gscheade Leibal zu übernehmen. Daher nehmen wir diese Themen sehr ernst und lassen den Punkten Nachhaltigkeit & Fairness viel Bedeutung zukommen. Jeder Leiberl-Lieferant muss einen Verhaltenskodex unterschreiben, welcher garantiert, dass faire Arbeitsbedingungen (gerechte Bezahlung, keine Kinderarbeit,…) gegeben sind und nachhaltige Produktionsverfahren eingesetzt werden.

Christoph: Abgesehen davon halten wir uns klar an unsere persönlichen ethischen Grundsätze. Hass, Diskriminierung oder anderweitig verachtende Begriffe/Motive sind alles Themen die auf Gscheade Leibal keine Plattform finden werden.

Welches Gscheade Leibal passt zu eurer heutigen Stimmung?

Kerstin: ‚Do samma mit di Christbama‘ – weil wir gerade unser Weihnachtsfotoshooting vorbereiten und ich heute noch unseren Christbaum aufputzen werde.

Christoph: Nachdem ich heute noch unseren Winter-Strandurlaub buche passt ‚Summa, Sunn & Bodeschlafpn‘ eigentlich ganz gut.

Ihr wart schon beim Feschmarkt, am Mondscheinbazar und im Wunderladen vertreten, wo kann man euch als nächstes treffen?

Kerstin: Puh… vorerst haben wir keine konkreten Pläne, aber im nächsten Jahr wird man uns sicher wieder auf dem ein oder anderen Event antreffen können.

Worauf können wir uns demnächst in eurem Shop freuen?

Christoph: Wir möchten im nächsten Jahr verstärkt die (in unserem Shop) unterrepräsentierten Dialekte aufnehmen d.h. alle Tiroler, Kärntner, Vorarlberger und Salzburger können sich auf das ein oder andere Gscheade Leibal-Produkt freuen. Gerne nehmen wir Vorschläge von deinen LeserInnen entgegen 🙂

In ein paar Wochen ist schon wieder Weihnachten, habt ihr vielleicht eine Geschenksidee für mich?

Kerstin: Wir haben neue Produkte speziell für die Familie bei uns im Shop. Für d‘Mama würd sich vielleicht ein Einkaufssackerl mit ‚Wöd Mama‘ anbieten. Für den Papa eine Grillschürze mit „Da Papa grüht am bestn“.

Christoph: Unsere Kunden gestalten gerade zu Weihnachten gerne ihre eigenen Geschenke. Häferl, Polster oder Handyhüllen mit eigenem Foto und Spruch kommen als Geschenk besondest gut an.

Goldener Marienkäfer
gscheade leibal weils wurscht is print label fashion Wien Österreich
Trutschn Mama Tasche Beutel Shopper Einkaufstasche Fashion
Gscheade Leibal Hoodie mit Print im Dialekt

Mein Freund und ich sind richtig begeistert von unseren neuen gscheaden Hoodies mit Dialekt und haben damit so manchen Blick auf uns gezogen.

Gscheade Leibal Fashion Handmade
*In freundlicher Zusammenarbeit mit Kerstin und Christoph von Gscheade Leibal
**Die Hoodies wurden uns von Gscheade Leibal zur Verfügung gestellt

Beauty Produkte für den perfekten Festival Look ⓘ Produktplatzierung Geile Musik, gute Laune, Party-People, Sonnenschein, Good Vibes, Boho-Style und das ein oder andere kalte Bierchen sind di...
81 Sommerkleider für jeden Anlass unter 50 Euro ⓘ Affiliate Links Sommer, Sonne, Sommerkleider. Kleider sind für mich im Sommer unverzichtbar. Ich trage sie fast täglich und finde es gibt nic...
Sneaker DIY – VANS im Boho Style ⓘ Werbung Ich bin durch und durch ein #Sneakergirl. Meine doch ziemlich große Schuhsammlung ist der Beweis dafür. An die 50 Paar Turnschuhe von...
1500
11 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
Grazermadl

Servus aus Graz! Gelungener Beitrag mein Liebe. Punkt eins: Der Kärntner – Dialekt is leiwand. Ich mag ihn total. Auf der Uni waren viele meiner Bekannten aus Kärnten und irgendwann bin ich selber dem Slang verfallen. Mittlerweile red ich nur mehr etwas „gschert“, daher versteht man mich meistens haha…jedenfalls wollt ich dir als zweiten Punkt mitteilen, dass ich diese Shirts, Sweater und Taschen auf denen irgendwelche Sprüche stehen, wahnsinnig gern hab…Super Label. Kannte ich noch gar nicht.
Ganz Lieben Gruß
Nicole

Laura

Schöne lässige Looks! Die Pullover gefallen mir super und sehen auch schön dick aus, praktisch bei dem kalten Wetter! 🙂

Liebe Grüße
Laura

curls all over

Wirklich ein super cooler Beitrag und die Sachen sehen toll aus!!!

Liebe Grüße
Cherifa

Caroline

Sehr cooler Post über die Marke, die ich bisher noch nicht kannte. Werde mir sofort die Website von ihnen anschauen, die Idee dahinter ist ja echt cool 🙂

Liebe Grüße
Caroline

Nicole

Ach ich liebe sowas! Ich selbst bin zwar nicht aus Österreich, aber aus Bayern, da kann ich schon mit den meisten Begriffen was anfangen und besitze auch Shirts mit bayerischen Sprüchen, die der Rest Deutschlands schon mal nicht versteht, ich finde das total lustig und super! Ich bin jedes Jahr öfter mal in Österreich und liebe all euere schönen Dialekte!

Liebe Grüße

Nicky

Carry

ahhh so coole Sachen und voll sympathisch die Beiden! Den Pulli den du da anhast, brauche ich unbedingt- das hat mein Papa immer zu mir gesagt, als ich noch klein war ;D Cooler Beitrag Iris :**

Schönen Start in die Woche :**

Carry

trixi

Ah wie cool! Bei mir kommt am Freitag ein Beitrag dazu 🙂 Ich finde die Sachen auch echt witzig! Unsere Mundart soll ruhig in die Welt getragen werden 😀

xx, Trixi

PS. coole Sachen habt Ihr Euch da ausgesucht!

Julia

Das ist wirklich eine coole Idee mit den aufgedruckten Sprüchen. Ich muss ja sagen, dass ich die österreichischen Dialekte wahnsinnig gerne höre und mag, die haben einfach so etwas sympathisches an sich 🙂 Ganz liebe Grüße an dich <3 Julia

Patricia

Ich liebe diese Hoodies, TShirts etc., Den Onlineshop habe ich schon paar mal durchgescrollt ^^
Ihr zwei seht einfach super aus, die Teile, die ihr euch ausgesucht habt, sehen einfach spitze aus 🙂

Schöner Beitrag, meine Liebe!

Liebste Grüße,
Patricia

thatblogthing

oh was für eine tolle Idee. Ich kannte dies davor garnicht.
Außerdem muss ich dazusagen, dass die Pullis echt super aussehen.

Toller Post!

Alles Liebe,
Zeki :-*

Lifestylebazar

wirklich witzige und stylische Sachen.

Liebe Grüße, Nina